1. Finanzen & Steuern

Banken und Verantwortungsbewusst​sein

Wieder mu­es­sen wir dem ak­tu­el­len Ge­sche­hen ent­neh­men, dass un­sere Ban­ken aus der Mi­sere in 2008 schein­bar nicht ge­nue­gend ge­lernt haben und ein Tra­der der UBS einen Scha­den in Mil­li­ar­den­hoehe be­schwer­te. Ge­rade die UBS, wel­che be­reits 2008 mas­sivste Ver­luste ein­fuhr, wel­che schlus­send­lich der Steu­er­zah­ler be­rap­pen muss­te, hatte die Er­fah­rung, dass Ent­gel­tung der Tra­der via Boni und Kom­mi­sio­nen, wel­che nur auf kurz­fris­tige Ge­winne aus­ge­rich­tet sind, eine im­mense Ver­su­chung dar­stellt und lang­fris­tig zu Ver­lus­ten fueh­ren muss. Wir sind uns alle be­wusst, dass einem An­ge­bot, wel­ches zu hohen Pro­fi­ten fuer zu ge­rin­gen Ein­satz ver­spricht einen Ha­ken­fuss haben muss und be­dau­ern Rent­ner oder an­dere ver­letz­li­che Grup­pen, wel­che von Schwin­de­lern aus­ge­nom­men wer­den. Mit Ban­kern und Tra­dern, die ent­we­der blau­aeu­gig nur den kurz­fris­ti­gen per­soen­li­chen Pro­fit sehen oder die­sen gar be­wusst mit kri­mi­nel­len Mit­teln er­rei­chen kann ich kein Mit­leid ha­ben. Es muss hier aber auch ge­se­hen wer­den, dass die Gross­ban­ken, da diese ihren Share­hol­dern ge­nue­gend Di­vi­den­den aus­schuet­ten wol­len, kurz­fris­tige Ge­winne von ihren Mit­ar­bei­tern for­dern und schein­bar ent­we­der un­fae­hig oder un­wil­lig sind, Re­gu­lie­run­gen ein­zu­fueh­ren, die ge­nu­en­gend vor Miss­brauch schuet­zen. Soll­ten Sie wie­der auf die Nase fal­len, wird der Staat aus­hel­fen mu­es­sen. Des­halb ist nun der Staat ge­for­dert Mass­nah­men ein­zu­fueh­ren, die diese Art der kurz­fris­ten Ge­schaefts­fueh­rung​ wel­che uns der­zeit hohe Ge­winne fuer we­nige auf Kos­ten aller be­schert, re­gu­liert wer­den muss.

Ein einfacher Weg waere, dass Boni fuer 5 Jahre aufgeschoben werden und nur ausbezahlten werden, wenn es sich erweist, dass es sich nicht um einen Eintagesgewinn, sondern um einen auf Dauer haltbaren Gewinn handelt. Somit waeren Trader und Bankmanager gezwungen, alle Geschaefte auf langfristige Erhaltbarkeit zu pruefen.

Der Finanzplatz Schweiz muss zu soliden, erhaltbaren Werten zurueckfinden. Wir erben die Welt nicht von unseren Eltern, wir leihen sie von unseren Kindern. Wir alle haben die Verantwortung unseren Kindern eine lebenswerte Schweiz (Welt) zu hinterlassen und sie nicht mit massivsten Schulden, welche dem Profit weniger diente, zu belasten.

Comments to: Banken und Verantwortungsbewusst​sein

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu