1. Politisches System

Berateraffäre um die neue EU-Kommissionspräside​​​​​ntin

Berateraffäre: Alle Daten auf von der Leyens Handy gelöscht

 
 

In der Be­ra­teraffäre der Bun­des­wehr hat das Ver­tei­di­gungs­mi­n​​​​​is­te­rium schrift­lich ein­geräumt, dass auf den zwei Mo­bil­te­le­fo­nen der ehe­ma­li­gen Mi­nis­te­rin Ur­sula von der Leyen (CDU) eine Daten mehr zu fin­den sind. In einem „­Be­richt zum Sach­stand der dienst­li­chen Mo­bil­te­le­fo­ne“ für die am­tie­rende Mi­nis­te­rin An­ne­gret Kramp-­Kar­ren­bauer (C­DU), der an die­sem Mon­tag dem Un­ter­su­chungs­aus­​​​​​schuss des Bun­des­tags ü­ber­mit­telt wurde und über den die „Welt“ in ihrer Diens­tag­aus­gabe be­rich­tet, legt das Mi­nis­te­rium dar, dass von der Leyens ers­tes Han­dy, das von De­zem­ber 2013 bis Au­gust 2019 in ihrem Be­sitz war, von dem zu­stän­di­gen Re­fe­rat des Wehrres­sorts an­sch­ließend gelöscht wor­den ist. Auf von der Leyens zwei­tem Mo­bil­te­le­fon, das sie von Ja­nuar 2019 bis Ok­to­ber 2019 ver­wen­de­te, seien nach der Rück­gabe durch die Mi­nis­te­rin keine Text­nach­rich­ten ge­spei­chert gewesen.

 

 

 

berateraffaere-alle-daten-auf-von-der-leyens-handy-geloescht Berateraffäre: Alle Daten auf von der Leyens Handy gelöscht Politik & Wirtschaft Überregionale Schlagzeilen 2019 Alexander Annegret Kramp-Karrenbauer August Bericht Bundeswehr CDU Daten Donnerstag Ende Es Handy Kramp-Karrenbauer laut Liste MAN Ministerium Montag Müller OB Oktober Prüfung SMS Telefon Untersuchungsausschuss von der Leyen Z | Presse Augsburg

 

U​​​rsula von der Leyen, über dts Nachrichtenagentur

 

Der Untersuchungsausschus​​​​​s des Bundestags hatte die Sicherstellung der Daten als Beweismittel in der Berateraffäre beantragt. Das Ministerium hatte daraufhin die Weisung erteilt, dass SMS-Verkehr, der den Untersuchungsgegensta​​​​​nd des Ausschusses betrifft, vorzulegen sei. Die Prüfung, ob auf von der Leyens Telefonen vom Typ Blackberry Z 30 entsprechende Beweismittel vorhanden sind, überliess man allerdings der ehemaligen Ministerin selbst: Die beiden Geräte seien laut Bericht von „der ehemaligen Bundesministerin durch sie nach bestem Wissen und Gewissen geprüft worden“.

Wenn ein Gerät dann „ohne weiteren Hinweis“ zurückgegeben werde, heisst es weiter, gehe man davon aus, dass es „auch keine einschlägigen Daten“ enthalte. Es bestehe deshalb „gegenwärtig kein Anlass, weitere Schritte zu unternehmen“. Nachvollziehen können die Abgeordneten diese Darstellung nun allerdings nicht mehr. Die Opposition ist deshalb verärgert.

„Die Ministerin hat ihr Telefon ordentlich aufgeräumt oder aufräumen lassen“, sagte der FDP-Obmann im Verteidigungsausschus​​​​​s, Alexander Müller, der „Welt“. „Warum herrscht im Ministerium ein solches Chaos? Erst erteilt man dem Ausschuss widersprüchliche Angaben zum Verbleib des Diensthandys der Ministerin, dann bekommen wir das Eingeständnis, dass man trotz Verbots der Löschung von Beweismitteln diese Vorgaben nicht hausintern umsetzen konnte. Das reiht sich ein in die lange Liste von Organisationsmängeln des Hauses, wie wir sie reihenweise im Untersuchungsausschus​​​​​s aufgedeckt haben.“ Der sicherheitspolitische​​​​​ Sprecher der Grünen, Tobias Lindner, nennt „die Umstände der Handylöschung mysteriös. Wieder einmal gibt es einen Bericht aus dem Verteidigungsminister​​​​​ium, bei dem am Ende niemand für irgendetwas verantwortlich sein soll.“

Lindner wird am Donnerstag selbst als Zeuge vor dem Ausschuss aussagen. Er hatte eine SMS, die er von der ehemaligen Ministerin von der Leyen erhalten hatte, als Beweismittel vorgelegt und wird nun dazu befragt. Nach seiner Lesart belegt die Textnachricht, dass von der Leyen auf ihrem nun gelöschten Handy sehr wohl über Themen kommunizierte, die die Berateraffäre betreffen.

Laut Ministeriumsbericht allerdings gebe dieser „SMS-Verkehr keinen Anhaltspunkt dafür, dass mit der Löschung des Mobiltelefons vorlagepflichtige Beweismittel vernichtet worden sind, da es sich nicht um ein derartiges Beweismittel handelt“. Das wird nun zu klären sein.

Quelle:

 
 
 
 
 
 
 ​​

1​.​  Frau CDU-EU-Kommissionsprä​​​​​sidentin von Merkel & Macron’s Gnaden, also die mächtigste & einflussreichste Person im EU-Kartenhaus, kaum im Amt, schon wird mächtig an ihrem Stuhl gesägt.

 

2.  Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger ist dies denn nicht die wichtigste Voraussetzung überhaupt um jedes Staatswesen auf Zeit den dringend notwendigen Zusammenhalt geben zu können.

 

3.  Ohne Frau von der Leyen zu Nahe treten zu wollen, hatte sie in Deutschland ursprünglich nicht das Familienministerium, dann direkt die Bundeswehr (welch ein Quantensprung) unter ihren Fittichen? War diese Bundeswehr (Armeestreitkräfte Deutschlands) nicht bald ein verlotterter Haufen indem Panzer, Luftwaffe und Mannschaftsausrüstung​​​​​en sprichwörtlich verlotterten?

Ex-Gene​​​​​ral kritisiert Leyen und Zustand der Bundeswehr

Führungs​​​​​versagen, altbackene Mentalität, Schönrederei: General a.D. Van geht die Spitze der Truppe hart an. Sein Fazit: Die Bundeswehr sei nicht einsatzbereit.

 

Quel​​​​​lenangabe:

 

4.​  Ist es nun zu weit gegriffen dass man in Anbetracht dieser steilen Karriereleiter” nicht die Hoffnung ausdrücken müsste, es möge an der Spitze der EU in Brüssel jetzt nicht auch das gleiche Desaster mit Frau von der Leyen absetzen. Wie dem auch sei, die Eidgenossenschaft (Schweiz), d.h. wir Schweizer sind ja (noch) gar noch nicht in diesem bereits am zusammenklappen (Brexit) begriffenen EU-Gebilde, oder doch bereits mit einem Bein? Also seien wir weiter wachsam, hütet Euch am Morgarten, nicht dass wir plötzlich, und ohne dass wir uns erst bewusst geworden sind, durch die momentane Regierung uns selber mittels dem äusserst fragwürdigen EU-Rahmenvertrag plötzlich in der EU befinden. Deshalb NEIN zu diesem EU-Rahmen- resp. Entmündigungs-Vertrag​​​​​, der einer freiwilligen feigen Kapitulation ohne jede NOT gleich käme. Und das Geschwafel mit den wirtschaftlichen Folgen ist eine Schande. Warum? Die Schweiz ist weltweit an der Spitze i.S. Innovationen, Erfindungen, hat neben England die angesehensten Universitäten weltweit. Auch unsere Qualitäts-Industrie Produkte können sich sehen lassen, auch global sehr begehrt. Deshalb ist auch die EU auf diese Schweizer Lieferungen angewiesen, kann es sich gar nicht erlauben freiwillig darauf zu verzichten ohne eine Wirtschaftsflaute in Kauf zu nehmen. Und das wichtigste Argument, wir könnten es uns leisten etwas weniger Wohlstand, resp. dafür eine zwischenmenschliche Renaissance, weniger Scheidungen, wenigen Waisenkinder mit schwerwiegenden seelischen Folgeschäden (unbewusste Bindungshemmung). Auch mehr Bescheidenheit ergäbe mehr Zufriedenheit. Dann neben der empathischen LIEBE ist die FREIHEIT das Wichtigste im Leben. Ganz nach Erich FROMM: “Haben oder Sein”, oder “Die Kunst des Liebens”.

Über diesen Vassallen-Vertrag gibt es darum eigentlich rein gar nichts mehr zu diskutieren, weil er völlig unzumutbar ist, eine grosse Dummheit wäre vom Bundesrat diesen (vor einer Volksabstimmung – diesen einfach zu unterzeichnen. Ich weise hier ausdrücklich nochmals darauf hin, dass darin bereits verbindlich paragraphiert worden ist, dass mit der Unterzeichnung dieser unmittelbar verbindlich in Rechtskraft wächst.

Um sich eine eigene Meinung zu bilden reicht es nicht mehr aus nur Zeitungen zu lesen, welche fast alle den gleichen Einheitsbrei verbreiten. Die Weltwoche schreibt wesentlich klarer darüber. Zugegeben, die 45 Seiten lesen und verarbeiten ist mit rechtem Zeitaufwand verbunden. Soll aber bei einer eventuellen Annahme / Unterzeichnung des BR keiner in ein paar Jahren später sagen, er hätte es nicht gewusst.

 

Beobachter​​​​-Forum:

https://ww​w​.​b​eobachter.ch/fo​re​n/​qu​estions/1976​82/​wel​che​-folgen-h​at-d​er-e​u-ra​hmenve​rtrag​-fur-​die-s​ch.​html

 ​

Insti​tutiel​​le​s Abkommen:

https://www​​​​​.eda.admin.ch/dea​/​d​e​/​home/verhandl​un​ge​n-​of​fene-them​en/​ver​han​dlu​ngen/​inst​itut​ione​lles​-​abkom​men.h​tml 

 

 
 
 
 
 
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

 

​​​​​

 

Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

 

 

 
 

​​​​​

People reacted to this story.
Show comments Hide comments
Comments to: Berateraffäre um die neue EU-Kommissionspräside​​​​​ntin
  • Februar 24, 2020

    Mal eine Frage, Herr Hottinger, auch wenn Sie diese sicher persönlich nehmen:

    Wir diskutieren hier ja wirklich bereits einige Zeit miteinander. Mir ist aufgefallen das Sie Ihren Fokus hauptsächlich auf zwei Personengruppen ausrichten: 1. Ausländer und 2. Frauen in der Politik. Wenn man überlegt, auf was Sie sich alles stürzen sobald es um Merkel, von der Leyen oder Simonetta Sommaruga geht, während Sie charakterlichen und moralischen Totalausfällen wie Trump oder Chaoten wie Johnson nicht eine Zeile widmen, ist das schon sehr verdächtig. Haben Sie ein Problem mit Frauen in der Politik, Herr Hottinger?

    “Denken​ ist schwer, darum urteilen die meisten”

    Carl Gustav Jung (Begründer der analytischen Psychologie)

    Report comment
    • Februar 24, 2020

      Wagner: Er ist voll auf der Linie der VerblödungsPartei SVP. Bezeichnet sich als Parteifrei. Sein Kellertiefes Intellektuelles Niveau ähnelt dem Durchschnitt eines SVP-Wählers.

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      Sie dagegen, Herr Wagner, können sich fast nicht mehr halten vor Schäumen und Geifern, wenn es um Trump oder Johnson geht.

      Herr Hottinger hat schon Recht, wenn er auf die Machenschaften jener hinweist, die sich selber als Obrigkeiten verstehen. Auch wenn es Frauen sind (die ja immer gefordert wurden und die nun in entscheidenden Positionen stehen und sich eigentlich jetzt beweisen müssten).

      Wenn man es wie Sie auf die Geschlechterfrage herunterbrechen will, dann muss man sogar konstatieren, dass die Intrigen der „Machtfrauen“ wie Merkel von der Leyen oder Sommaruga meist noch viel hinterhältiger sind, als jene Trumps oder Johnsons.

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      Das Sie jemand sind, Herr Knall, der auf Populisten wie Johnson und Trump reinfällt, ist jetzt nicht wirklich überraschend. Das Sie glauben es gibt hinterhältigere Intrigen als wenn ein Staatspräsident eine demokratisch genehmigte Militärhilfe zurückhalten lässt, weil er einen Staatschef dazu bringen will ihm Munition für seinen Wahlkampf zu liefern, oder ein anderer Staatschef sein Parlament zwangsweise in Urlaub schicken möchte damit es keine Gelegenheit bekommt im unpassende Entscheidungen zu treffen, sagt viel aus über die fehlende Objektivität Ihrer politischen Einschätzungen. Aber na ja, wer glaubt in Kanada wird die Richtigkeit wissenschaftlicher Theorien vor Gericht entschieden …

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      Mit diesem Scheiss können Sie, Herr Wagner, dann kommen, wenn Frau Sommaruga die Militärhilfe für die EU zurückhalten sollte, um eine Kommissionspräsidenti​n dazu zu bringen, ihr die Munition für einen Abstimmungskampf nicht nass zu machen.

      Aber hier geht es darum, dass Frau Sommaruga statt Militärhilfe, die Unterschrift zum Vasallenvertrag versprochen hat!
      Am Volk (also an ihrem Chef) vorbei. Und komischerweise ausgerechnet als die beiden SVP-Bundesräte, die das Ganze völlig anders sehen (nämlich so wie das Volk), gerade zufälligerweise andernorts gebunden waren.

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      Frau Sommaruga kann wohl kaum einen Vertrag “versprechen”, Herr Knall. Sie beweisen nicht zum ersten Mal eklatante Defizite in politischer Bildung, guter Mann.

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      Genau dass sie das nicht kann, Herr Wagner, ärgert sie am meisten. Deshalb ist das Ziel einer solchen Bundesrätin auch, endlich eine echte Ministerin sein zu dürfen. Aber dafür muss die Schweiz erst ihr System in eine „gelenkte Demokratie“ umwandeln, wie sie in allen EU-Ländern herrscht.

      Alles was sie im Moment kann ohne das Volk zu fragen, ist den Vertrag zu unterschreiben. Aber eben leider ohne Garantie! Auf dieser Klaviatur spielt auch die EU wenn sie unsere Sommarugas zu deren innerstem Gram als „lame ducks“ ohne Macht hinstellen.

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      Blablablablabla, Herr Knall. Ihr ständiges schwelgen in irrsinnigen Verschwörungstheorien​ ist nicht wirklich eine Antwort wert.

      Report comment
    • Februar 26, 2020

      @F. Wagner

      Geben Sie auf, Sie vermögen Herr Knall in Sachen Schneid und und Mut doch nicht das Wasser reichen.

      “Der typische Deutsche ist chronischer Nestbeschmutzer, dazu obrigkeitshörig und von unfassbarer Naivität in Bezug auf politische Lügen – wie es schon Napoleon I so trefflich zu formulieren wusste. Der typische Deutsche lässt sich sehr leicht und auch sehr gerne “anleiten”.

      Napole​on I

      Report comment
    • Februar 26, 2020

      Herr Hottinger, ich danke Ihnen sehr für das Napoleon-Zitat. Ich gedenke es bei nächster Gelegenheit gegen Sie zu verwenden, wenn Sie (was Sie ja so gern tun) irgendwelchen seltsamen Verschwörungstheorien​ nachhängen, oder sich mal wieder eine Ihrer “Wahrheiten” nicht etwa nach Faktenlage, sondern nach Gefallen aussuchen. Dazu gab es viele Gelegenheiten in der Vergangenheit, und die nächste wird sicher nicht lange auf sich warten lassen.

      Report comment
    • März 3, 2020

      Meine Bitte zu den Kommentaren:

      Verzichtet bitte auf Hasskommentare sowie menschenverachtende und rassistische Äusserungen. Kommentare, die dagegen verstossen, werden zukünftig von den Vimentis-Verantwortli​chen gelöscht werden, oder strafrechtlich geahndet.

      Danke!

      Report comment
    • März 3, 2020

      Ich hoffe, Sie nehmen sich das auch selbst zu Herzen, und schreiben zukünftig nicht mehr Dinge die beispielsweise aussagen das Afrikaner sich kaum in einen geregelten Arbeitstag einfügen könnten, nur bei „Rhythmusgefühl und dem werben um Weibchen“ gut sind.

      Report comment
    • März 4, 2020

      Herr Wagner, genau das sehe ich auch so, habe übrigens das Gleiche in einem anderen Beitrag geschrieben

      Report comment
  • Februar 24, 2020

    Mein Abendgebet für den Troll Hottinger in Unliebe:

    ——- Herr schmeiss Hirn vom Himmel oder Steine. Hauptsache Du triffst voll ———

    Report comment
    • Februar 24, 2020

      Meili was für Gras haben sie geraucht?

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      Jemand der Gras geraucht hat, Herr Forestier, würde niemals solchen Scheiss erzählen. Das muss schon was Stärkeres gewesen sein…

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      Knall-Kopf Knall: kein Gras, neee. Hab der Familie ein schönes Pilzragout gekocht mit vieeeel gut gelagerten Fliegenpilzen. Das verhilft mir und meiner Familie zu klarem Denken. Sollten sie auch ausprobieren.

      Report comment
    • März 5, 2020

      FAKE Anonymus “Meili”

      Dei letzten Beschimpfungen hier sind alle per Screenshot gesichert. Der Haupt-User steht unter enger Beobachtung von Seiten des Betreibers hier. Wenn weiter solche “Hasstiraden und Verleumdungen” an der Tagesordnung sind, dann werde ich mir die Userdaten besorgen. Das geht nicht ohne weiteren Aufwand, aber ich werde es durchziehen.

      Report comment
    • März 26, 2020

      Lalalalalalalalalalal​alalalaltäteräterä…​..

      Report comment
  • Februar 24, 2020

    Sehr geehrter Vimentis-Vorstands-Pr​äsident Christian KUNZ

    Sie dulden so eine Unverschämtheit von Fake Alias “Meili”, “Noser” ect.?
    Übelste strafrechtlich jetzt zu ahndende äusserst primitive Beschimpfungen, Hetze, Hassergüsse, Verleumdungen, zudem auch ein krasser Verstoss gegen Ziff. 1. der Vimentis-Forumsregeln​.

    Fake Alias “Meili”, Alias “Noser” usw, usw.,

    Nehmen Sie z.K., auch das Internet ist keinesfalls ein rechtsfreier Raum. Sie werden von mir, von uns noch hören, auch hinter einem Fake kann man sich heute nicht mehr ungestraft verstecken wie sie offensichtlich annehmen.

    Von Benjamin Franklin

    “Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde
    als der Dummkopf durch seine Freunde.”

    Report comment
    • Februar 24, 2020

      Herr Hottinger, solche Reklamationen müssen Sie nicht hier schreiben. Wenden Sie sich an:

      feedback@vimen​tis.ch

      Hab auch schon geschrieben und bekam prompt eine Antwort.

      Report comment
    • Februar 24, 2020

      @ Vielen Dank Herr Bader

      Report comment
    • Februar 26, 2020

      @FAKE “Meili” offenbart sich weiterhin als der Super-Troll schlechthin:

      Troll​​​e – Männchen oder Weibchen – sie stören absichtlich sachliche Gespräche – immer um ein spezielles Thema – innerhalb einer Online-Community. Persönliche Provokationen sind ihr Ziel, sie sind in der Regel unterschwellig, hinterhältig und beachten meistens sogar die rote Linie, welche keine strafrechtliche Konsequenzen auslöst, was hier aber der Strafrechtsfall par excellence ist i.S. Verächtlichmachung und Beschimpfung. Denn auch das Internet ist kein rechtsfreier Raum, im Gegenteil, öffentlich für jede Person leicht zugänglich. Bisher haben 1’426’248 Personen insgesamt meine Blogs gelesen, was die Strafe um einiges noch verschärfen wird.

      Nach Judith Donath ist das Trollen für den Autor ein

      DIABOLISCH BÖSES SPIEL,

      in welchem das einzige Ziel, die Provokation von möglichst erbosten, unsachlichen Antworten ist.

      Trolle verspritzen ihr Gift mit dem einzigen Zweck,

      UNFRIEDEN ZU STIFTEN, EINE SACHLICHE DISKUSSION UNTER DEN VIMENTIS-FORUMSTEILNE​​​​HMERN AKTIV ZU VERHINDERN.

      Report comment
  • Februar 25, 2020

    Herr Hottinger, warum schreiben sie nichts über Hanau?
    Ist ihnen diese Thema zu unangenehm, weil ihresgleichen die Brandstifter für solche Taten sind?

    Report comment
    • Februar 25, 2020

      Wann übernehmen die Linken die Verantwortung der Verbrechens Stalins, oder der islamistischen Attentäter?

      Oder die Taten von Ali Bashir?

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      Also dem Knall empfehle ich mal einen Kurs “Richtig lesen und Verstehen Kurs 1”. Nach 3 Jahren den Kurs “Richtig lesen und Verstehen Kurs 2”

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      Frau Meile geben Sie diesen Kurs ? Was kostet er , bitte in thailändischen Baht angeben, danke.

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      willi mosimann: Das wundert mich nicht. Seine geistigen Fähigkeiten
      beschränken sich darauf braunen Mist der faschistischen SVP und deren Ableger AfD usw zu wiederkäuen.
      Der Täter von Hanau, Tobias Rathjen, hat in seinem 24-seitigen Manifest all die Hass und Hetze der AfD übernommen und in die Tat umgesetzt. Interessant: seit etwa einem Jahr hat die AfD Bundesweit gegen Türken gehetzt. Rathjen schreibt auch in seinem Manifest Türken seien nicht integriert usw. Er ging in 2 Shisha-Bars die beide Türkische Besitzer haben und erschoss Türken.

      Aus seinem Manifest:
      Nun zu den “fremdenfeindlichen” und “rassistischen Passagen” seines Manifests. Rathjen sieht “Volksgruppen, Rassen oder Kulturen in unserer Mitte (…), die in jeglicher Hinsicht destruktiv sind.” Er kommt “zur ersten Schlussfolgerung, dass, wenn ich auf diese Welt komme, diese Menschen gar nicht da sein dürfen. Es ist absurd.” Seine “Lösung” sieht so aus:
      Daher sagte ich, dass folgende Völker komplett vernichtet werden müssen: Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen, Ägypten, Israel, Syrien, Jordanien, Libanon, die komplette saudische Halbinsel, die Türkei, Irak, Iran, Kasachstan, Turkmekistan, Usbekistan, Indien, Pakistan, Afghanistan, Bangladesh, Vietnam, Laos, Kambodscha bis hin zu den Philippinen.

      Ach übrigens: der Name Rathjen hat keinen Migrationshintergrund​ wie Idioten der AfD und der SVP in Verschwörungstheorien​ behaupten. Der Name ist abgeleitet vom Wort “Rat” https://www.mittelalt​er-lexikon.de/wiki/Ra​tsherren mit dem Diminutiv “hjen” oder “jen”, beides möglich. Die älteste Aufzeichnung des Namens stammt aus dem 13. Jahrhundert aus der heutigen Sächsischen Gegend.

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      Solange Roger Hallam den Holocaust verhöhnt, ist ja alles in Ordnung.

      Report comment
    • Februar 25, 2020

      Unglaublich, Frau Meili, wie vertieft Sie sich mit den dieser psychisch kranken Seele entsprungenen „Passagen seines Manifests(!)“ auseinandergesetzt haben müssen. Offensichtlich so tief, dass Sie nun tatsächlich befürchten, davon selber zu ähnlichen Gewalttaten verführt zu werden.
      Nur so kann man auf die Idee kommen, dass jetzt tausende von ansonsten normalen Bürgern plötzlich zu rasenden Nazibestien werden, weil sie ein „Manifest(!)“ gelesen haben. (Allerdings muss man wohl ziemlich aufwändig danach gesucht haben um es überhaupt zu Gesicht bekommen, per Zufall geschieht das jedenfalls nicht). Schon morgen werden also all die aufgezählten Länder komplett vernichtet, oder was?

      Übrigens sind die einzigen die aktuell auf dieser Welt tatsächlich die Vernichtung eines Landes fordern, die Palästinenser. Sie haben die Vernichtung Israels geradezu verfassungsmässig festgeschrieben …und mit ihnen die ganzen Linken, die sich „für die Sache der Palästinenser“ mit ihrem Herzblut „einsetzen“ (natürlich nur mit blödem, antisemitischem Geschnorr und mit der Lieferung von Millionenbeträgen an Geldern die sie anderen per Besteuerung geklaut haben).

      Report comment
    • März 1, 2020

      Herr Knall, was pusten sie sich hier so auf.
      1. habe ich die Frage nicht Ihnen gestellt und erst noch in der Frageform
      2. haben sie Mühe mit Themen umzugehen die ihnen nicht in ihre rückständige Ideologie passen
      Für sie ist der Fall Hanau mit der Aussage „psychisch Kranker“ erledigt.
      Wo ist da ihre Sachlichkeit geblieben bei solchen Kraftausdrücken?
      Ich​ würde Ihnen empfehlen die Hintergründe von Hanau nochmals zu erforschen, bitte aber nicht nur in der WW in der Schweizerzeit und auf Teleblocher Informationen reinholen

      Report comment
    • März 1, 2020

      Herr Mosimann. ich bin der Ansicht, dass hier jede Antwort von allen kommentiert werden darf.
      Für mich ist der Fall Hanau nicht erledigt mit der Aussage psychisch krank, der für mich ist auch klar, dass Herr Hottinger in keinem Fall Brandstifter für solche Taten sein kann und will. Solche Gedanken sind krank. Auch wenn Sie das als Frage gestellt haben, ist es eine Suggestiv Frage. Was würde Sie sagen, wenn ich schreibe:
      Sind Sie eigentlich blöd Herr Mosimann, dass Sie auf solche Schlüsse eines seelischen kranken menschen kommen ? (ich habe nur gefragt)

      Report comment
    • März 1, 2020

      Auch so empoert wenn roger hallam oder linke den holocaust verhoehnen?

      Report comment
    • März 2, 2020

      Herr Jossi, warum verteidigen sie denn Herr Hottinger, ist er nicht Manns genug selber um Stellung zu meinen Fragen zu nehmen (seid ihr im gleichen Verein, zusammen mit Herrn Knall)?

      Report comment
    • März 2, 2020

      Ob Herr Hottinger überhaupt Stellung nehmen will, weiss ich nicht. (ich kann Sie aber beruhigen, wir sind nicht im gleichen Verein auch nicht mit Herrn Knall, ich kenne diese Personen nicht persönlich). Herr Mosimann ich habe Ihnen geantwortet, weil mich unterschwellige Aggressionen (Brandstifter…) und auch jetzt (Manns genug..) nichts mit fairer Diskussion zu tun haben. Mit Ihrer aggressiven Argumentation schüren Sie aggressive Antworten, das könnte man als Brandstifter benennen.

      Report comment
    • März 2, 2020

      Herr Jossi, lesen sie mal die Kommentare von diesen Herrn Knall “Halt​​​​en Sie doch einfach mal Ihre dumme Schnorre “, vielleicht ist dann meine “agressive Argumentation” verständlicher.

      Report comment
    • März 2, 2020

      Ich schreibe noch einmal hier, das hat so keinen Sinn…
      Sie schreiben bevor Herr Knall antwortet :
      “Herr Knall, was pusten sie sich hier so auf. und …aber nicht nur in der WW in der Schweizerzeit und auf Teleblocher Informationen reinholen..”
      das provoziert.

      Report comment
    • März 4, 2020

      Schon noch interessant. Mein Kommentar, in dem ich Herrn Mosimann gefragt habe, ob er eigentlich vollständig übergeschnappt sei, hier Kommentatoren als „Brandstifter für Taten wie in Hanau“ zu bezeichnen, ist gelöscht worden.
      „Begründung: Regel 1: Beiträge, welche beleidigende, gegen die Person gerichtete, verleumderische, rassistische, pornografische oder rechtsverletzende Aussagen enthalten, sind nicht erlaubt.“

      Der von mir kritisierte, Hasskommentar von Herrn Mosimann, bleibt dagegen ohne Beanstandung.
      Meine Frage: Wer urteilt hier eigentlich darüber, was beleidigend, verleumderisch, rassistisch usw ist? Natürlich wird die Zensur in der Anonymität von „mit freundlichen Grüssen Ihr Vimentis Team“ beschlossen und verhängt…

      Report comment
    • März 4, 2020

      So sind die Linken: das sieht man an Roger Hallam, der den Holocaust verhöhnt, oder Linke-Mitglieder die vor der Hamburg-Wahl ebenfalls sich zum Holocaust äussern.

      Oder Linke-Abgeordnete, die nach der Revolution die 1% an die Wand stellen und erschiessen werden.

      Report comment
    • März 5, 2020

      @FAKE Anonymus “Mosimann & “Meili”

      Die letzten Beschimpfungen hier sind alle per Screenshot gesichert. Frau/Mann steht unter enger Beobachtung von Seiten des Betreibers hier.

      Wenn weiter solche “Hasstiraden und Verleumdungen” an der Tagesordnung sind, dann werde ich mir die Userdaten besorgen. Das geht nicht ohne weiteren Aufwand, aber ich werde es durchziehen.

      Report comment
    • März 6, 2020

      @mosimann: was sagen sie zu jacqueline fehr, die den holocaust nach adf-art relativiert und nicht gegen radikale muslime, aber dafür einen hass auf juden? muslime die frauen verachten und vergewaltigen verdienen natürlich mitleid.

      schliessl​ich sind viele linke mitglied bei bds und bekennen damit ihren israel-hass und liebe für radikale muslime.

      Report comment
    • März 6, 2020

      Herr Eberhardt, bitte Quellenangabe, danke

      Report comment
  • Februar 26, 2020

    Mein Abendgebet für den Troll Hottinger:
    ——- Herr schmeiss Hirn vom Himmel oder Steine. Hauptsache Du triffst voll ———
    ——- und vergiss die Idiṓtēs ἰδιῶται nicht —————–
    und verzeih ihm dass er zu Dumm ist zu wissen was eine Ehrverletzung ist. Sag ihm doch dass ich als Vertreterin vor Gericht (Laie) mit Ehrverletzungsdelikte​n Erfahrung habe, Anklage- und Beschuldigten-Seite bis Stufe Bundesgericht.
    https://www.sg.ch/r​echt/gerichte/anwalts​—-notarwesen/vertre​tung-vor-gericht.html​
    ……………….​…. Für diese strafbaren Ehrverletzungen, Verleumdungen, Beschimpfungen & Hetze i.d. Öffentlichkeit erfolgt jetzt eine Strafanzeige gemäss StGB Art. 173-178, was mit Gefängnis bis zu sechs Monaten oder Busse bestraft wird gemäss rechtskräftigem BGE 114 IV 16.d.

    Report comment
    • März 5, 2020

      Vimentis-Teilnehmer Fake „Christine Meili“

      Die letzten Beschimpfungen hier sind alle per Screenshot gesichert. Sie/er steht unter enger Beobachtung von Seiten des Betreibers hier.

      Wenn weiter solche “Hasstiraden und Verleumdungen” an der Tagesordnung sind, dann werde ich mir die Userdaten besorgen. Das geht nicht ohne weiteren Aufwand, aber ich werde es durchziehen.

      Report comment
  • Februar 27, 2020

    Bezüglich der neu ernannten EU-Kommissionspräside​ntin von der Leyen von der CDU.

    Von Dirk Müller: Von der Leyen-Skandal zeigt Kleptokratie & Medienversagen

    htt​ps://www.youtube.com/​watch?v=NMg7rGLSb1I&f​eature=emb_rel_end


    Es bedarf keiner weiteren Worte, jedes wäre zu viel, so klar ist hierin die ganze “Chose”

    Report comment
  • März 3, 2020

    @ Anonymus Fake “Meili”

    Anonyme Schreiben landen nicht nur bei mir geradewegs im Abfallkübel.

    Antwo​rt auf Gehässigkeiten, Unterstellungen, Wertungen.

    Sie können doch meinen was Sie wollen, ist Ihr gutes Recht. Ich sehe wir haben (fast) keinerlei Gemeinsamkeiten, ihnen fehlt nämlich ganz einfach der Respekt vor den Mitmenschen mit einer anderen Lebenseinstellung als Sie sie haben.

    Deshalb ist es nicht Ihr Recht dass Sie in der Art provozieren mit krass gehässigen Kommentaren, böswilligen Unterstellungen, dies nur aus dem Grund weil es Menschen gibt die eine andere Meinung haben. Dies ist für eine beide Seiten bereichernde Diskussion nicht Ziel führend.

    Ich mag es auch nicht, wenn es Leute gibt, die sagen: “Leute aus dieser Ecke links oder rechts.” Das sind rassisstische Ausdrücke und diskriminierend.

    Also schreiben Sie Ihre Meinung, aber auf die Person zielende abwertende Kommentare verzichten Sie in Zukunft bitte.

    Report comment
    • März 3, 2020

      Meine Bitte zu den Kommentaren: Verzichtet bitte auf Hasskommentare sowie menschenverachtende und rassistische Äusserungen. Kommentare, die dagegen verstossen, werden zukünftig von den Vimentis-Verantwortli​chen gelöscht werden, oder strafrechtlich geahndet. Danke!

      Report comment
    • März 4, 2020

      Herr Hottinger, wie wäre es Sie damit anfangen würden?

      Report comment
    • März 4, 2020

      @W. Mosimann

      Sagen Sie etwas zur Sache dieses Blog bitte und nicht schon wieder den Blogschreiber persönlich angreifen.

      Danke

      Report comment
    • März 4, 2020

      Herr Hottinger, das ist mein Beitrag und meine Bitte.

      Report comment

Write a response

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu