1. Abstimmungen & Initiativen
  2. National

Demokratie schützen, hart aber fair

Die CVP, ins­be­son­dere aber die FDP set­zen sich  für eine Mi­gra­tion- und Aus­län­der­po­li­tik​ ein nach dem Mot­to; „Hart aber fair“.

 

1.  Das wäre im Prinzip richtig, finde ich auch. Nur leider ist dem gar nicht so. Diesen Slogan setzt doch gerade auch die FDP & die CVP im praktischen Alltag nicht um, leider. Eine liberale, christliche  Politik, wie sie diese Parteien lange vertreten haben, ist heute, meiner Meinung nach,  jedenfalls weit & breit nicht mehr aus zu machen. Denn “christlich & liberal” gegenüber rechtsstaatlich verurteilten Kriminellen ist dies nicht mehr, auch weder ethisch noch menschlich.

 

 

2. Religionsvielfalt, Demokratie, Rechtsgleichheit von Mann und Frau.

 

Ich kann diesen Politikern/Innen persönlich auch nicht “böse” sein, weil Sie gehen von ihrem persönlichen, subjektiven Standpunkte aus, der in einem ausschliesslich warmen, behüteten “Wohlstand Nest” gewachsen ist. Die Realitäten in der Welt, in EUROPA sehen aber bereits heute – in den umliegenden Ländern – eben leider ganz anders aus. Seit einigen Monaten ist doch ein enormer, immer grösser werdender  Druck von Migranten/Innen auf EUROPA entstanden. Diese Menschen sind leider i.d. Mehrheit sehr Kultur fremde Menschen, die naturgemäss schon von ihrer Herkunft her ein ganz anderes Weltbild haben & sehr besitzergreifend sind, ihre Kultur und ihre falsch verstandene “Religion” dann in der Wirklichkeit auch hier “pflegen” wollen. Dies vereinbart sich aber mit unserer abendländischen Kultur absolut nicht, denn wir müssen keine intoleranten Paralell Gesellschaften dulden. Oder müssen wir uns dies denn gefallen lassen, damit unsere seit Jahrhunderten gewachsene abendländische Kultur (Religionsvielfalt, Demokratie, Rechtsgleichheit von Mann und Frau ect.) von vielfach sehr intoleranten, undankbaren Einwanderer einfach überrollt, fremd besetzt, so beseitigt wird ?. Dies betrifft vor allem einen sehr wichtigen ethischen Punkt, nämlich den Respekt und die Achtung gegenüber jedem Mitmenschen, gleich welcher Ethnie oder Religion er angehört. Sehr wichtig sind doch gleiche Rechte für Mann & Frau, ein klarer Verfassungs-Grundsatz​ unserer Eidgenossenschaft.

 

3.  Alles ist Heilmittel & Gift zugleich ….

 

Ganz gleich um welchem Sachverhalt es gerade geht, es gibt immer ein PRO  und ein KONTRA, denn; Fre​i nach Paracelsus, UNI-Basel; Alles ist Heilmittel & Gift zugleich, alleine das Quantum entscheidet.​” Bei den bereits Heute auftretenden Massen von Einwanderern, ihre Art und Weise & ihres Verhaltens, kommt ja schon eher einer Besetzung gleich. Im nachfolgenden Video sprechen dies auch viele Migranten recht freimütig & anmassend frech aus, was unsere Politiker/Innen wohl als das Recht der “Freien Meinungsäusserung” einfach wiederum abhacken. Hart aber fair wäre da endlich mehr durch zu greifen, wo reine Gewalt und Zerstörungswut auf der Strasse herrschen, Sachen zerstört, sogar Frauen & Männer zusammengeschlagen werden, schon am Boden liegend  noch auf deren Kopf mehrmals drauf getreten wird. Echten Flüchtlingen muss man helfen, das ist eines jeden Christen Pflicht, gar keine Frage, jedoch nicht durch fremde Kulturen sich jetzt gar vorschreiben lassen, wie wir unser Leben, unsere Gesellschaft hier im (noch) eigenen Land zu gestalten haben. Seit 10-12 Jahren höre ich selber immer wieder von ganz speziellen “Zuwanderern”,  die sich hier partout nicht integrieren wollen;

“In fünf bis 10 Jahren Jahren werden wir hier das Sagen haben.”

 

 

4. Endlich für öffentliche Sicherheit sorgen.

 

Heute kann man durchaus völlig objektiv & wertfrei feststellen, in diversen Ländern Europas England, Schweden, Frankreich ist es – leider Gottes – ja bereits jetzt soweit. Insoweit kommt insbesondere von den benannten  Parteien bei uns eben eine erforderliche,  nicht gelebte Devise “Hart aber fair” einfach nicht zum Zuge.  Ganz im Gegenteil, diesbezüglich bereits krass zu Tage tretende Probleme werden immer einfach nur klein geredet. Jetzt setzen sich diese Parteien sogar  noch dafür ein,  dass bereits rechtskräftig verurteilte Kriminelle gemäss StGB,  nicht konsequent endlich des Landes verwiesen werden. Gemäss unserer Bundesverfassung (noch in Kraft) haben aber die Behörden für die öffentliche Sicherheit zu sorgen.  Doch seit der Annahme von Volk Und Ständen vor gut 5 Jahren der Ausschaffung-Initiati​ve verurteilter Krimineller/Innen, wurde ebenso auch von den Gerichten, härter aber fair, einfach nicht durchgegriffen gegen diesen Kriminellen. Diese fast schon Landes verräterische Haltung dieser Parteien, sie besteht meiner Meinung dadurch, dass man das bereits seit langem in unseren Nachbarländer krass und mit äussersten Brutalität   zu Tage tretende “Malheur”, einfach immer noch nicht wahrhaben will. Wie gesagt, ALLES ist schlussendlich eine Frage des Masses. Diesbezüglich mögen die Politiker/Innen doch endlich einmal den “Mut” aufbringen, sich diese Realitäten in EUROPA  mal zu Gemüte zu führen.

 

Achtung; Nicht für Jugendliche unter 18 Jahren geeignet ….

 

Video Realitäten, Standpunkte PRO  &  KONTRA;

 

https://www.youtub​e.com/embed/44vzMNG2f​Zc

Comments to: Demokratie schützen, hart aber fair

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu