1. Ausländer- & Migrationspolitik

Der seltsame Tod Europas

Europa be­geht Selbst­mord, oder zu­min­dest haben sich seine Füh­rer ent­schlos­sen, Selbst­mord zu be­ge­hen.

 

Im Jahr 2015 sagte David Cameron, britischer Ex-Premier: “Wir brauchen weit mehr muslimische Männer und Frauen an der Spitze der britischen Unternehmen, mehr muslimische Soldaten an den höchsten Kommandostellen, mehr Muslime im Parlament, mehr Muslime in einer Position der Führung und Autorität”. Er erwähnte nicht diejenigen, die dem Dschihad in London beigetreten waren, während er redete.

 

Als er an der Spitze der britischen UKIP-Partei war, sagte Nigel Farage, dass es eine muslimische “fünfte Kolonne” im Land gibt. Er wurde für diese Worte harsch kritisiert. Paul Weston, Vorsitzender der GB Liberty Party, wurde von der Polizei im Jahr 2014 für das öffentliche Lesen eines Textes über den Islam von Winston Churchill verhaftet. Man fragt sich, wie Churchill heute angesehen würde.

Großbritannien​​​ – trotz des Brexit-Referendums und obwohl es durch die Islamisierung stärker untergraben wird als die meisten anderen europäischen Länder – ist voll von einem europäischen, defätistischen Geisteszustand geprägt, der seine Existenz korrodiert und der europaweit präsent ist.

Am Ende des Zweiten Weltkrieges war Europa erschöpft und weitgehend zerstört. Die Idee, die unter den Politikern herrschte, war, dass es notwendig war, einen sauberen Schnitt mit der Vergangenheit zu machen. Der Nazismus wurde als die verfaulte Frucht des Nationalismus und der militärischen Machtbeschrieben, und​​​ der einzige Krieg, der offenbar geführt werden musste, war ein Krieg gegen den Krieg selbst. Die Entkolonialisierung gab uns außerdem die Idee, dass die Europäer andere Völker unterdrückten und sich Verbrechen schuldig gemacht hatten, die sie jetzt wiedergutmachen  mussten. Es wurde nicht erwähnt, wie im Laufe der Geschichte die zum Islam Konvertierten das große christliche Byzantinische Reich, Griechenland, Sizilien, Korsika, Nordafrika und den Nahen Osten, den grössten Teil des Balkans und Osteuropa, Ungarn, Nordzypern und Spanien, besiedelt hatten. Kultureller Relativismus gewann Boden. Die antiwestliche Revision der Geschichte gewann allmählich Boden in Medien, Kultur, Politik und Bildung.

Einwanderer aus der muslimischen Welt kamen in zunehmender Zahl an. Sie wurden nicht dazu ermutigt, sich in die Länder, in die sie kamen, zu integrieren oder sie zu respektieren. In der Schule wurde ihren Kindern vermittelt, dass die europäischen Mächte sich gegenüber der muslimischen Welt falsch verhalten hätten und dass die muslimische Kultur mindestens so respektabel sei wie die westliche, vielleicht sogar noch mehr

Muslimische Bezirke entstanden. Radikaler Islam breitete sich aus. Ganze Nachbarswchaften kamen unter die Kontrolle  von Banden und Imamen.

Wenn Gewalt ausbrach und Unruhen stattfanden, entschieden sich die europäischen Politiker, sie zu beschwichtigen. Die europäischen Bevölkerungen versuchten manchmal, Widerstand zu leisten, aber ihnen wurde immer gesagt, dass Kritik an Einwanderung und Islam “rassistisch” sei. Sie waren eingeschüchtert, dazu gedrängt, den Mund zu halten.

Was jetzt in Großbritannien und anderswo in Europa geschieht, ist nur eine Fortsetzung davon.

Die europäischen politischen Führer wissen alle ganz genau, dass der radikale Islam über den ganzen Kontinent gefegt ist, dass Hunderte von muslimischen Gebieten unter islamischer Kontrolle stehen, dass Tausende von potenziellen Dschihadisten dort sind, versteckt unter den Einwanderern und bereit, zu morden, und dass die Polizei überfordert ist.

Sie wissen, dass der radikale Islam der westlichen Welt den Krieg erklärt hat und dass es ein echter Krieg ist. Sie sehen, dass sie Gefangene einer Situation sind, die sie nicht mehr kontrollieren, und dass die Umkehr des Kurses mit drastischen Handlungen einhergehen würde, die sie nicht bereit sind, zu vollziehen, wie zum Beispiel Tausende von Moscheen zu schließen, verlorene Gebiete mit Gewalt zurückzuholen und Tausende von Verdächtigen zu verhaften und ausländische Dschihadisten zu deportieren.

 

Sie sind sich bewusst, dass in Europa ein anscheinend unaufhaltsamer Bevölkerungsaustausch​​​ vor sich geht und dass es mehr Angriffe geben wird. Sie reden, als ob sie den Schaden begrenzen wollten, nicht ihn zu verhindern.

 

Die europäischen Bevölkerungen sehen auch, was passiert. Sie sehen, wie ganze Gebiete europäischer Städte ausländische Zonen auf europäischem Boden werden; Sie sehen die Angriffe, die Verwundeten, die Leichen.

 

Es scheint, als hätten sie einfach den Willen zu kämpfen verloren.

 

Sie scheinen sich für eine präventive Kapitulation entschieden zu haben. Da nützt uns anscheinend “die beste Armee der Welt” – Bundesrat U. Maurers Meinung – auch nichts mehr. Dem Schweizer soll jetzt nämlich tatsächlich das Recht sein Sturmgewehr zu Hause aufzubewahren (kürzeste Mobilzeit im Ernstfall) auch noch verwehrt werden von Brüssel. Die Schweizer Schützen wehren sich zwar vehement gegen eine Verschärfung des hiesigen Waffenrechts. Der Bundesrat ist durch EU-Recht zu einer Verschärfung verpflichtet, meint er. 

 

https://www.bl​​uewin.ch/de/news/inl​a​nd/2017/6/16/bundes​ra​t-will-spielraum-b​eim​-eu-waffenrecht-n​utze​.html

 

https://​www.w​elt.d​e/politik​/deuts​chland​/articl​e146919​471/Isl​amist​en-bedro​hen-Chri​ste​n-in-Flue​chtlingsh​e​imen.html

 

Bundesr​at begeht Meineid & Verfassungsbruch

 

De​​r Bundesrat unterwirft sich einfach beschämend bäuchlings der EU, übernimmt schon jahrelang EU-Recht, jetzt sogar automatisch EU-Recht mit dem sogenannten “Rahmenvertrag”. Dies führt er nämlich auch noch im Schilde. Stossführer & Einpeitscher dazu ist (noch) FDP-Bundesrat D. Burk halter. Ein “Rahmenvertrag” der in Wahrheit ein Anbindungs-Vertrag ist, nämlich ein bis zur Unkennt lichkeit verklausulierter formeller EU-Beitritt, nicht geringeres & auch gegen den ausdrücklichen Willen einer guten Mehrheit des Souveräns, des Volkes. Dieser Verkauf zum Discountpreis – unserer von unseren Vorfahren unter grössten Opfern mit Schweiss und Blut erkämpften Souveränität & Unabhängikeit – an die zentralistische “Demokratur EU” ist ein glatter Meineid der Mehrheit der aktuellen Bundesräte (der schlechteste Bundesrat seit Menschengedenken) und ganz sicher auch ein klarer Verfassungsbruch wie folgt:

 

Art. 2 Zweck der Verfassung 

 

Die Schweizerische Eidgenossenschaft schützt die Freiheit und die Rechte des Volkes und wahrt die Unabhängigkeit und die Sicherheit des Landes.

 

 

Wenigste​ns ein Politiker sollte jetzt noch die Zivilcourage eines wahrhaften “Eidgenossen” aufbringen und endlich eine Strafklage gegen diese Mehrheit des Bundesrates einreichen. Die übliche Immunität eines Politikers ist in diesem Fall aufgehoben.

 

Der britische politische Kommentator Douglas Murray schreibt in seinem bedeutenden neuen Buch “Der seltsame Tod Europas” (“The Strange Death of Europe”): “Europa begeht Selbstmord, oder zumindest haben sich seine Führer entschlossen, Selbstmord zu begehen”. Er fragt sich dann, ob die Europäer damit einverstanden sind, mitzugehen bei dem, was geschieht. Für den Moment scheint es, dass die Antwort ja ist.

 

Quelle:

Dr. Guy Millière, ein Professor an der Universität von Paris, ist der Autor von 27 Büchern über Frankreich und Europa.

 

 

People reacted to this story.
Show comments Hide comments
Comments to: Der seltsame Tod Europas
  • Juni 29, 2017

    Die Engländer hätten vor ihrem Beitritt besser überlegen sollen!
    Wir hatten zum Glück ein paar weisere Politiker.
    Unsere Linken würden ja heute noch beitreten.

    Report comment
    • Juli 19, 2021

      Vielleicht hat man den Engländern ja ebenso falsche Versprechen und Zahlen präsentiert wie uns? (PFZ!)

      Report comment
  • Juni 30, 2017

    “Sie sind sich bewusst, dass in Europa ein anscheinend unaufhaltsamer Bevölkerungsaustausch​​​​ vor sich geht und dass es mehr Angriffe geben wird. Sie reden, als ob sie den Schaden begrenzen wollten, nicht ihn zu verhindern.”

    Es gab Zeiten, wo Vermischung verboten war. Wo in Amerika Schwarze und Weisse im Bus nicht nebeneinadersitzen und in Deutschland Arier keine Juden heiraten durften. Sie mögen sich solche Zeiten zurückwünschen, da Sie Durchmischung für einen “Schaden” und sogar für den “Tod Europas” halten. Ich bin dagegen froh, dass ich im hier und heute lebe. Niemand hat mir vorzuschreiben, welche Hautfarbe, Religion oder Nationalität meine Freunde und Sexualpartner haben müssen.

    Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ Thomas Müller

      Dies ist jetzt die Spitze Ihrer unablässigen persönlichen Angriffe auf meine Person in Form von fast ausschliesslich Verleumdungen jeglicher mit dem alleinigen Ziel, meine Person zu diskreditieren, hier auf Vimentis öffentlich in den Schmutz zu ziehen.

      Sie verletzen damit erneut & zum wiederholten Male Vimentis Forumsregel Ziff. 1 und erfüllen wieder den Straftatbestand der Verleumdung und der Persönlichkeitsverlet​zung. Der von Ihnen hier monierte Abschnitt stammt von Dr. Guy Millière, ein Professor an der Universität von Paris, er ist der Autor von 27 Büchern über Frankreich und Europa, mit Sicherheit weder Rassist noch Faschist, gar Nazi, Ihre Lieblingskeulen, sondern ein ausgewiesener Fachexperte auf diesem Gebiet. Er argumentiert rein sachlich, was man von Ihnen nicht behaupten kann.

      Das StGB ist eindeutig:

      Art. 174 1. Ehrverletzungen. / Verleumdung

      Verleu​​​mdung

      1. Wer jemanden wider besseres Wissen bei einem andern eines unehrenhaften Verhaltens oder anderer Tatsachen, die geeignet sind, seinen Ruf zu schädigen, beschuldigt oder verdächtigt,

      wer eine solche Beschuldigung oder Verdächtigung wider besseres Wissen verbreitet.

      wird, auf Antrag, mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.

      2. Ist der Täter planmässig darauf ausgegangen, den guten Ruf einer Person zu untergraben, so wird er mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe nicht unter 30 Tagessätzen bestraft.1

      3. Zieht der Täter seine Äusserungen vor dem Richter als unwahr zurück, so kann er milder bestraft werden. Der Richter stellt dem Verletzten über den Rückzug eine Urkunde aus.

      Ich erwarte umgehend eine Löschung Ihrer erneuten öffentlichen Verleumdungen durch Sie persönlich, spätestens aber innert den nächsten 10 Tagen.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Ihr Doktor mit dem französischen Namen schreibt vom “Suizid Deutschlands” und anderer europäischer Länder. Mit “Suizid” meint er die Aufnahme von zu vielen Migranten, die nur Geld kosten und, wenn sie Muslime sind, erst noch alle Terroristen seien. Die übliche fremdenfeindliche Suppe halt.

      Report comment
  • Juni 30, 2017

    Dieser Text nehme ich gar nicht ernst, da hier alle Muslime als Feinde dargestellt werden.

    Dazu wird von einem Bevölkerungsaustausch​ geredet, dass erinnert an die angebliche Weltherrschft von Freimauer und Juden (Mit den bekannten Folgen ab 1933).

    Ein Beliebtes Buch war das Protokoll der Weisen von Zion, eine 100% fake news des zaristischen Geheimdienstes.

    Report comment
  • Juli 1, 2017

    Wenn ich “Bevölkerungsaustauch​” kommt folgendes in google: Kopp Verlag, AFD, Zwangsumsiedlungen zwichen Griechenland und Türkei, Gauland, Heimatforum (wieder dem Zeitgeist).

    Ebenfa​lls ist der Begriff sehr beliebt bei der Identitäre Bewegung, die vor der “Islamsierung” warnt. Gegen den “reinen Bevölkerungtstausch, die “Sozial-Asyl-Migrante​n-Lobby”. Das “Volk” müsse sich verteidigen, sei die “letzte Verteidigungslinie”. Stichwort: völkisch orientiert.

    Report comment

Write a response

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu