1. Finanzen & Steuern

Eigenmietwert abschaffen!

Strafsteuer „Eigenmietwert“ ab­schaf­fen – Ei­gen­heimspa­ren fördern!

 

Hans-Peter Amrein, Kantonsratskandidat SVP Küsnacht

 

Der Eigenmietwert – ein vom Fiskus festgesetzter, theoretischer Mietwert für eigengenutzte Liegenschaften, welcher zum steuerbaren Einkommen der Liegenschaftenbesitze​r dazugerechnet wird – ist ein schweizerisches Phänomen.

Nur Belgien und Dänemark kennen ähnliche Strafsteuern für Sparer. Wohl auch aus diesem Grunde hat die Schweiz mit rund 35 Prozent (Kanton Zürich noch tiefer) eine der tiefsten Eigenheimquoten der Welt. Eigenheimsparen ist die wohl krisenresistenteste Form des Sparens und volkswirtschaftlich von enormer Bedeutung! Der Besitz eines eigenen Heims ist von grösster sozialer Bedeutung für junge Familien, sollte ein sicheres Leben im Alter ermöglichen und hilft dazu bei, den  durch latente Steuererhöhungen und regelmässige Inflationsschübe gebeutelten Mittelstand zu erhalten. Der Gegenvorschlag des Bundesrates (generelle Abschaffung des Eigenmietwertes mit dafür nur noch ganz begrenzten Steuerabzügen für Schuldzinsen und Unterhaltskosten) auf eine Volksinitiative des Hauseigentümerverband​es ist inakzeptabel. Er verunmöglichte vielen jungen Familien den Kauf eines Eigenheims und benachteiligte die Besitzer von Altbauten. Die vom Regierungsrat auf das Steuerjahr 2009 verfügten Eigenmietwerterhöhung​en sind rückgängig zu machen. Sie halten neben den weiter steigenden Immobilienpreise in unserem Bezirk immer mehr junge Familien vom Kauf oder Bau eines Eigenheims ab und schränken Pensionäre finanziell immer mehr ein oder zwingen diese sogar zum Verkauf ihres Eigenheims. Die Strafsteuer Eigenmietwert ist sowohl auf Bundes- als auch auf kantonaler Ebene abzuschaffen und es ist eine prozentuale Obergrenze für den Abzug von Schuldenzinsen sowie ein maximaler, pauschaler Unterhaltsabzug festzusetzen. Dies zum Wohle einer gesunden Gesellschaftspolitik und unseres gebeutelten Mittelstandes!

People reacted to this story.
Show comments Hide comments
Comments to: Eigenmietwert abschaffen!
  • Februar 26, 2011

    Der Eigenmietwert muss weg, aber auch alle Schuldzinsabzüge! Der Staat sollte Schulden nicht fördern. Das System subventioniert nur die Banken.

    Ich würde sogar alle Abzüge für den Unterhalt abziehen. Dafür könnten die Steuern gesenkt werden.

    Report comment
  • September 3, 2012

    Überlegungen: Ich habe gelernt, dass man ein Haus nicht ganz abzahlen sollte. Zudem habe ich als Mieter, wenn ich horrende Mietzinsen zahlen soll auch nicht mehr in der Tasche um es der Wirtschaft zurückzuführen und kann diese auch nicht den Steuern abziehen. Soll der Ausfall durch Mehrwertsteuererhöhun​g ausgeglichen werden, Aufgaben raus gekippt, privatisiert etc. werden und würde sich das auszahlen? Wen würde es dann wieder alles treffen? Was ist denn mit den Jungen/Familien welche noch anders das Leben geniessen und Kinder grossbringen müssen? Erinnere mich an den Spruch, wenn man Geld braucht (Junge/Familie) hat man es nicht und wenn man es hat, braucht man es nicht (Rentner). Hier sehe ich für diese in dieser Vorlage keine Entlastung, leider… Kommt noch dazu, dass man sich entweder für Abzüge oder gegen Steuern entscheiden kann. Neuerungen wie z.B. eine Heizung oder andere Sanierungen können ganz schön ins Geld gehen. Aufgrund meiner Lebenserfahrung sind jedoch speziell alte Menschen nicht mehr interessiert in Häuser zu investieren (Sanierungen vorzunehmen) und überlassen dann das ganze den Erben, resp. Käufern.

    Report comment
    • Juli 19, 2021

      @Herr Selk. Ich brachte Überlegungen aufgrund meiner Lebens- und Berufserfahrung rein (habe an verschiedensten Orten in der Privatwirtschaft wie auch in der Verwaltung gearbeitet und mich auch als Beiständin engagiert. In meinem Bekanntenkreis kann sich keiner ein Haus kaufen. Es sei denn er erbt entsprechend und kann die anderen auszahlen. So auch ich. Bitte akzeptieren Sie dies als meine Fakten zu meinen Überlegungen. Wenn Sie viele junge Familien kennen, welche ein Eigentum besitzen, so mag ich dies gönnen und akzeptiere dies als Ihren Kreis. Hypothekarschulden sind (auch wenn man Schuldenfrei sein soll – da bin ich mit Ihnen einverstanden) Schulden, welche man aus steuertechnischen Gründen nicht abzahlen sollte. Oder haben alle Eigentümer, welche Sie kennen die Wohnung abbezahlt oder wollen dies ernsthaft tun? Wenn man Renovierungen/Anschaf​fungen betr. Eigenheim machen muss, es Möglichkeit geben kann diese auf die Hypothek aufnehmen. Soweit ich informiert bin, darf der Vermieter Mietzinseinnahmen entsprechend auch versteuern. Eigentümer welcher selber im Haus ist soll dies ab Rentenalter nun nicht mehr? Fairness? Was geschieht dann? Weitere Gründe weshalb solche Eigentümer entsprechende Kosten dann auf die Erben oder Käufer abwälzen sollen (Minderwert des Eigentums…)? So sehe ich den Gesetzestext, der zur Abstimmung steht….. Wenn Sie dies anders sehen, akzeptiere ich dies. Doch bitte ich einfach lediglich jeweils darum, dass die Mitleser und -schreiber sich jeweils entsprechende Gedanken über das Geschriebene machen und auch mal andere Seiten anschauen/akzeptieren​. Sollte ich beim Gesetzestext was falsch verstanden haben, bin ich bereit dazu mich zu korrigieren. Denn hier geht es doch um Meinungsbildung mit hoffentlich richtigen und vollständigen Infos und Fakten. Denn ohne diese läuft man in die Gefahr der Fehlleitung.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @Herr Selk. Danke Ihnen. Ich lasse Ihnen Ihre Meinung und ich bleibe bei meiner. Einen schönen Abend noch.

      Report comment

Write a response

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu