1. Sonstiges

Folgen von aufgeblähter Bürokratie

Folgen von aufgeblähter Bürokratie

 

http://www.berne​rzeitung.ch/region/ka​nton-bern/Mehr-Kaderp​olizisten-als-vor-der​-Fusion/story/3075173​2

(Quelle: Berner Zeitung 08. August 2013/Von Fabian Schäfer. Aktualisiert um 09:11)

 http://www.b​ernerzeitung.ch/regio​n/kanton-bern/Komment​ar-Buerojobs-statt-Fr​ontstellen-in-der-Ber​ner-Einheitspolizei/s​tory/31228310

(Quell​e: Berner Zeitung 08. August 2013 Von Fabian Schäfer. Aktualisiert um 09:15)

 

Zwei Paradebeispiele, welche aufzeigen dass  “Gigantische Zusammenlegungsträume​” nur zu Bürokratieausbau führen.

Folgen/wie die obgenannten BZ-Berichte (Links) aufzeigen:

Effizienzhindernde,​ kostentreibende und zuweilen gefährlich Auswirkungen  (z. B. Reithalle, TanzDichFrei ec.)

Leider wird dies immer mehr gefördert in etlichen Bereichen der  öffentlichen Hand, sowie staatsnahen Betrieben.

Angezücht​ete “Managergehabe” der letzten Jahre  führ(t)en zuweilen zu Konsequenzen/Veränder​ungen.

Im Unterschied dazu  Bürokratien der öffentlichen Hand bedienen sich ganz einfach immer intensiver am Steuert(r)opf der realen Wirtschaft.

Die reale Wirtschaft (vorab KMU’s) hat/haben bzw. mussten sich dem Wandel der neuen Technologien (Computerzeitalter) anpassen und die Bürokratie neu gestalten, während die öffentliche Hand/vorab Behörden die Bürokratie nach wie vor eher aus- statt abbauen. 

Es bedarf somit nicht immer noch mehr Polizei, wie zum Teil auf politischer Ebene gefordert, sondern ein Überdenken und Anpassen der bereits überdimensionierten Bürokratie

 

Polizi​sten/Innen an der Front sind das ausführende Organ

von

derzeit zuweil​en fragwürdigen, politischen Entscheiden!

 

People reacted to this story.
Show comments Hide comments
Comments to: Folgen von aufgeblähter Bürokratie
  • August 19, 2013

    Und welchen Partei, war das noch mal, die immer nach mehr Polizeipräsenz schreit?

    Ach ja, Ihre SVP, meine beste Frau Habegger…

    Report comment
  • August 19, 2013

    Herr Lohmann

    Behüte… bin nicht ihre Frau Habegger, lassen Sie das linke, klebrige Gesülze endlich, Danke!

    Wenn Sie nach Bern schauen, ist es sicher nicht die SVP, welche nach mehr Polizeipräsenz heulsuset.

    Was es bedarf ist eine Polizei, welche den Linksextremen wie z. B. bei Reithalle, TanzdichFrei etc. endlich Stirn bieten darf, welche von Stadtpräsident und Entouragen verbäbelet werden. Die Berner Steuerzahler dürfen nurmehr diese Theater bezahlen weil die linkslastige (Rot/Grüne) Regierung Chaoten schützt!

    Report comment

Write a response

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu