1. Abstimmungen & Initiativen
  2. National

Gedanken zur «Arena»: I schänke dr mis Härz!

Nach die­ser Arena über die Wi­der­spruch­lö­sung​ wird be­haup­tet, Büs­ser habe aus­ge­teilt. Bin nicht die­ser An­sicht, er hat sich lus­tig ge­macht, hat ge­zeigt, dass er fehl am Platz war. Wie immer bei der Or­gan­spende wird nur über per­sön­li­che Be­trof­fen­heit dis­ku­tiert. Über das Grundsätz­li­che wird nie dis­ku­tiert: Die Fol­gen der Or­gan­spen­de! Und ich habe echt die Nase voll, von all die­sen per­sön­lich Be­trof­fe­nen, die an unser Mit­leid ap­pel­lie­ren. Po­li­tik ist keine Ar­beit für ein­zelne Schick­sa­le, sie muss all­ge­mein­gül­tige Lö­sun­gen brin­gen. Und das Ar­gu­ment “und wenn es um dein Kind gin­ge” stört mich immer mehr. Es geht nicht um mein Kind, es geht dar­um, dass wir nicht mehr fähig sind das Schick­sal zu ak­zep­tie­ren, dass wir glau­ben wir hät­ten ein Recht zu le­ben, es geht dar­um, dass wir nicht mer­ken, dass die Ver­pflan­zung ein Mil­li­ar­den­ge­schä​ft ist. Wir wer­den le­ben­dig aus­ge­wei­det. Un­sere Seele kann sich nicht ver­ab­schie­den, un­sere An­gehö­rige sehen uns nicht mehr, denn es muss alles schnell ge­hen. Der Tod wird noch mehr zum Ge­schäft. Dass wären die re­le­van­ten The­men und nicht das süf­fi­sante ver­blö­dete Lächeln eines Co­me­dians, der nichts be­grif­fen hat vom Le­ben. Der Ein­zi­ge, der mich be­ein­druckte war Peter G. Kirch­schlä­ger, Pro­fes­sor für theo­lo­gi­sche Ethik. Felix Gut­z­wil­ler war der glei­che wie seit eh und je, ein Fach­idiot der Mus­ter­klas­se!

PS: Ich habe verfügt, dass ich weder Organe Spende noch empfangen will. Ärzte dürfe bei mir nur Wiederbelebungs-Massn​ahmen im zeitlich begrenzten Rahmen durchführen Lebenserhaltende Massnahmen sind keine gestattet. Wenn es Zeit ist zu gehen, dann gehe ich in aller Ruhe

People reacted to this story.
Show comments Hide comments
Comments to: Gedanken zur «Arena»: I schänke dr mis Härz!
  • März 24, 2019

    Vielen Dank, Herr Ebinger. Ich bin zwar nicht immer Ihrer Meinung, aber diesmal stimme ich Ihnen voll und ganz zu. Meine Patienten-Verfügung deckt sich mit Ihrem PS.

    Report comment
  • März 24, 2019

    Es wurde bereits zum Riesengeschäft, und man wird Alles daransetzen, dass es ein Riesengeschäft bleibt. Und es geht um Emotionen, Mitleid, und all die anderen Dinge, die man jedes Mal wieder neu in den Vordergrund zu stellen versucht, um so jede sachliche Diskussion zu verhindern.

    Und auch die Kinder müssen wieder einmal hinhalten, um möglichst viel Mitleid zu erregen. Die gleichen Kinder, die sich zwar damit abzufinden haben, dass ihre Alten sich zerstreiten, und sich trennen, und sie sich einfach damit abzufinden haben, dass halt Mutti es mit dem Pappi nicht mehr kann.

    Die schlichte Wiederholung des ewig Gleichen, wie das mit mit den Göttern, und Denen, die ihren Status als Gottesvertreter dann dazu missbrauchen, Kinder und Nonnen zu schänden, ohne je dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden.

    Aber der Mensch ist halt so, und ihn deswegen nicht auszunützen, wäre doch nur verlorene Zeit. Und vor Allem, verlorenes Geld, und darum geht es doch letztlich, ganz allein.

    Report comment

Write a response

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu