1. Abstimmungen & Initiativen
  2. National

Keine Sachzwänge und Paketvorlagen!

Mit Sach­zwän­gen und Pa­ket­vor­la­gen wird die dif­fe­ren­zierte Mei­nung der Stimm­bür­ger­schaft nicht ab­ge­bil­det und darum auch nicht um­ge­setzt.

So wie die classe politique bei EU-Vorlagen alles daran setzt, Sachzwänge und Alternativlosigkeit zu schaffen, um den Freiheitswillen der Stimmbürgerschaft zu brechen, so schnürt sie immer wieder Abstimmungspakete, die wegen der Vielfalt und Uneinheitlichkeit der Einzelteile unverdaulich sind, also den Willen der Stimmbürgerschaft nicht zur Geltung bringen können. Jüngstes Beispiel: Die Verbindung der Steuervorlage mit der AHV.

People reacted to this story.
Show comments Hide comments
Comments to: Keine Sachzwänge und Paketvorlagen!
  • Juni 22, 2018

    Aus taktischer Sicht, in gewissen Fällen voranzukommen, nützlich.

    Ob es auch für die Demokratie sinnvoll ist, ist doch fraglich.

    Schliess​lich wurde die AHV-Reform, die in ähnlicher Manier gefertigt wurde, abgelehnt.

    Report comment

Write a response

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu