1. Sonstiges

Richtungswechsel jetzt!

Richtungswechsel jetzt! Wir brau­chen bei den Wahlen Ver­tre­ter, wel­che für die In­ter­es­sen des Vol­kes ein­tre­ten. Wir brau­chen einen Rich­tungs­wech­sel für eine neue Po­li­tik, die den Men­schen ins Zen­trum stellt und nicht Ein­zel­in­ter­es­sen​. Wenn wir das jetzt ge­mein­sam an­pa­cken, ge­lingt uns im Ok­to­ber 2015 der ganz ent­schei­dende Rich­tungs­wech­sel für alle Bürgerinnen und Bürger in die­sem Land! Diese Auf­gabe gehe ich mit Kom­pe­tenz, Mut und En­ga­ge­ment an. Denn sie ist wich­ti­ger denn je. Über Ihre An­re­gun­gen und Ihre Unterstützung freue ich mich. Jetzt erst recht!

People reacted to this story.
Show comments Hide comments
Comments to: Richtungswechsel jetzt!
  • Juli 6, 2015

    Herr Peyer

    ZItat

    ‘..​.die den Men­schen ins Zen­trum stellt und nicht Ein­zel­in­ter­es­sen​​…’

    Ende Zitat

    Können Sie diese Phrase mal genauer ausdeutschen. Was heisst

    – ‘den Menschen’ – Einzelperson?
    – ‘Einzelinteressen’ – von Einzelnen und welchen? Oder von Parteien?

    Irgendwi​e widerspricht sich das alles. Wen oder was wollen Sie eigentlich genau ‘anpacken’. So wie Sie das schreiben, packen Sie ins ‘Nichts’.

    Report comment
  • Juli 6, 2015

    Ich kann den Griechen für ihren Mut nur Gratulieren. Man sieht einmal mehr wie die Medien Politisch Ticken und ganz klar Meinungsmache auf absolut undemokratische art und weise Betreiben.

    Die EU wird nun Folgeschäden für ihre undemokratische Machtspiele erhalten. Hoffe Brüssel merkt endlich das wir, der Mensch, kein Vieh ist und uns langsam aber sicher gegen die wachsende Arbeitssklaverei und Taschenfüller für die Privilegierten wehren.

    Die EU mach in diesem gegenwärtigen Konstrukt kein sinn, sie zerstört nur!!!

    Report comment
  • Juli 6, 2015

    Herr Peyer, ” Wir brau­chen bei den Wahlen Ver­tre­ter, wel­che für die In­ter­es­sen des Vol­kes ein­tre­ten. “
    Soweit so gut aber:

    Welche Interessen hat den das Volk?
    Wo treten Sie für diese ein?
    In welche Richtung soll es denn bitte gehen?

    Das ist alles so, nichtssagend…. Wahlpropaganda…. hat weder Hand noch Fuss!
    Wo ist Ihr Fahrplan? PFZ, Fachkräftemangel, Asylpolitik, Familienrech, Integration

    Report comment
  • Juli 6, 2015

    Hier ist zu beachten, dass die Blickweise des Durchschnittschweizer​s in Sachen Demokratie eine viel umfassendere und ausgewogener ist, als das in GR der Fall scheint, danke Demokratie von unten nach oben. Und genau das wollen Linksgrüne hier ‘zentral’ platt machen. Die SP will ja noch immer in diesen uminösen EU Laden.

    Die GR haben emotionell über etwas ‘abgestimmt’, was nicht mehr ‘Sache’ war, weil einerseits Varufakis per SMS aus den laufenden Verhandlungen heraus von Zypras abgerufen wurde und andererseits kein fertig verhandelter Vorschlag zustande kam.

    Man das Ergebnis auf zwei Arten auslegen:

    1. Ein massiver Protest gegen EU / IWF / EZB Machenschaften, trotz ‘EURO-rollt’ Hilfen.

    2. Ein emotioneller Entscheid für die eigene, pardon, Faulheit, denn

    die GR Regierungen haben in GR selbst so gut wie nichts getan, um auf die Ziellinie zu kommen.

    Fakelakis,​ Bakschisch, Geldcouverts und ein ausgewiesenes Schmierwesen bei Militärprojekten standen auf der Tagesordnung und niemand hat dagegen etwas getan.

    Die Schweiz hat seit 1 1/2 Jahren Gespräche mit GR geführt, um ca. EURO 800 mio., die hier auf Konten liegen und aus GR Stammen. Die GR Regierungen haben darauf nicht reagiert. Und immer deutlicher zeigt sich, dass auch Herr Zypras jene Leute, die das in GR betrifft nicht ‘anlangt’. Das ist die traurige Realität.

    Die neue GR Regierung will aber eigentlich ein völlig anderes Polit.-System der in EU Europa, in Richtung allgemeines ‘bedingungsloses Grundeinkommen’ für alle.

    Eine sozialistische Idee, die auch hier zur Abstimmung steht. Woher die Mittel dafür kommen sollen, bleibt die GR Regierung aber schuldig. Mit anderen Worten: weiter auf der emotionell faulen Haut liegen und Bankautomaten leeren.

    Und wir erinnern uns z. B. auch daran, dass ca. 2011 die Löhne in Athen für den völlig überdotierten Beamtenladen in einem Jahr um 27% nach oben angepasst worden sind usw.

    Und nicht zuletzt erinnern wir uns auch an die Hilfe der Schweizerischen Pharma, die vor ca. 2 Jahren zu sehr günstigen Preisen Medikamente nach GR lieferte. Doch dort kamen dort nie an, denn diese Lieferungen wurden von GR Graumarktmaklern nach Schweden verkauft.

    Bei eine solchen Situation gibt es leider nur eins: die Griechen MÜSSEN bei sich selbst endlich Ordnung machen. Wollen Sie das nicht, kann man denen nicht helfen.

    Alles andere führt m. E. in eine Koloniewirtschaft der EU versus Griechenland und das kann es einfach nicht funktionieren.

    Mit​tlerweile wird die Deutschen Öffentlichkeit verbal darauf vorbereitet, dass man selbst bei einem Grexit ca. EURO 85 mia. tragen muss.

    Das alles bei verfallenden Schulhäusern, Strassen, Brücken und weiterer Infrastruktur in der BRD!!!!

    Frau Merkel wird nun innenpolitisch mehr als Probleme bekommen und zwar alternativlos zu Recht. Diese EU zerlegt sich selbst.

    Report comment
  • Juli 6, 2015

    Selber Helfen!

    Die Junge Regierung hat nun das Ruder in der Hand und hat momentan das Volk im Rücken aus welchen Gründen auch immer. Spielt aber auch keine rolle. Die frage ist nur, wie Schafen die linken Politiker den Quantensprung, dem Volk Eigenverantwortung und Leistung abzufordern ohne die Glaubwürdigkeit der Linkswähler zu verlieren.

    Es ist einfach vom Staat zu fordern und gut ankommend bei den Wähler. Umgekehrt ist es weit weniger Populär, mal schauen wie länge es geht bis der Grieche merkt, dass er dafür Arbeiten muss.

    Report comment

Write a response

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu