1. Abstimmungen & Initiativen
  2. National

Schneewittchen und die Atomenergie

Dass Mär­chen zeit­los sind, ist eine alte Weis­heit.

Und was die Atomenergie mit Schneewittchen zu haben könnte,   möchte folgender Vergleich zeigen:

Die Königin, als sie merkt, dass die Zwerge Schneewittchen zum zweiten Mal aufwecken konnten, zittert und bebt vor Zorn.

“Schneewittchen​ soll sterben, und wenn es mein eigenes Leben kostet!” ruft sie.

Sie geht in eine verborgene , einsame Kammer, wo niemand hinkommt, und macht einen giftigen, giftigen Apfel. Aeusserlich sieht er schön aus, weiss mit roten Backen, und jedermann der ihn sieht , bekommt Lust danach, aber wer ein Stücklein davon isst, der muss sterben…

-Auch bei der Atomenergie geht es um unser aller Leben.

-Auch die Atomenegie wird in einer verborgenen, einsamen Kammer hergestellt, wo niemand hinkommt.

-Auch die Atomenergie braucht es, um unsere Gelüste zu befriedigen.

Aber wir haben Schneewittchen voraus, dass wir wissen können, was wir tun. Schlimme Erfahrungen können uns lehren, auf die Frage der Stiefmutter: “Hast Du Angst vor Gift?” mit “ja”  zu antworten.

Und wir können alles dafür tun, um Schneewittchen, das unschuldige Menschenkind, zu schützen!

People reacted to this story.
Show comments Hide comments
Comments to: Schneewittchen und die Atomenergie
  • September 9, 2016

    Nicht schlecht. Gleich 2x dasselbe Konterfei…

    Sie möchten am liebsten heute schon aussteigen aus der Kernenergie als erst morgen, Frau Feucht. Das möchte ich natürlich auch. Das Problem Nummer 1 ist halt, dass wir zu wenig Alternativen haben.

    Kennen Sie den Begriff „vulkanischer Winter“? Wenn irgendwo auf der Welt ein Vulkan explodiert, nicht ein bisschen Ascheregen, nein, völlig explodiert. Sodass sich Aerosole aus Schwefelsäure bilden, die sich in die Stratosphäre verbreitet und die Erde umhüllt. Dort oben gibt es keinen Regen, der die Stratosphäre reinigen würde. Diese giftige Umhüllung bleibt unter Umständen jahrelang! Es wird kaum noch Tag. Fast wie in Hammerfest im Winter. Solarstrom wird es dann kaum noch geben. Da müssen Sie dann die 7 Zwerge wieder aktivieren – zur Förderung von Kohle.

    In den 80er Jahren des 18. Jahrh. Ist in Island so ein Berg explodiert. Wissenschaftler sagen heute, dass die darauf folgenden Hungersnöte die Franz. Revolution mit ausgelöst hätte. Während des 19. Jahrh. Gab es drei oder vier solche Katastrophen. Bedenken Sie, es ist wahrscheinlich, dass sich dies wiederholen wird.

    Eine grössere Gefahr, liebes Schneewittchen (Wenn wir schon bei den Grimmbrüdern sind), sehe ich bei Kim Jong-un, dem grossen Vorsitzenden der Demokratischen Volksrepublik Korea. Er braucht keine Raketen um seine Atombomben zu verteilen. Er kann diese den verrückten Islamisten verkaufen. Er hat ja sonst keine Produkte, die er exportieren könnte. Die Atombomben kann er per Handelsschifffracht irgendwo in den Nahen Osten, oder weiss ich wohin verteilen…

    Report comment
  • September 13, 2016

    Leider sind es die gleichen Leute die sofort aus der Atomenergie aussteigen wollen, aber gegen jedes Windrad oder Wasserkraftwerk protestieren.

    Report comment

Write a response

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu