1. Sozialpolitik & Sozialsysteme

Sozialwerke sichern

Die Schwei­ze­rin­nen und Schwei­zer sind aus­ser­or­dent­lich so­zi­al. Sie sind be­reit, die wirk­lich kran­ken, ge­brech­li­chen, alten oder ar­beits­lo­sen Mit­menschen zu unterstützen. Wenn sie aber zu­neh­mend das Gefühl be­kom­men, es herr­sche Miss­brauch und die Fau­len würden sich auf Kos­ten der Fleis­si­gen be­rei­chern, wer­den sie zu Recht un­wil­lig. Die SVP hat den of­fen­kun­di­gen So­zial­miss­brauch gegen viel Wi­der­stand, aber hartnäckig the­ma­ti­siert. Die­ser Miss­brauch un­se­rer so­zia­len In­sti­tu­tio­nen muss ri­go­ros un­ter­bun­den wer­den. Denn ohne ge­rechte Zu­tei­lung der vor­han­de­nen Mit­tel gefährden wir unser ge­sam­tes Sozialwesen 

People reacted to this story.
Show comments Hide comments
Comments to: Sozialwerke sichern
  • Oktober 8, 2011

    Herr Biffiger, Sie sind ein Lügner. Die Schweiz wird immer unsozialer, unter grosser Mithilfe Ihrer Partei. Die Reichen werden immer reicher, der Mittelstand hat heute nichts mehr zu lachen. Ihre Partei trägt daran die Hauptschuld, indem sie z.B. das Militär statt die Sozialwerke unterstützt. Ausserdem hakt die SVP ständig auf den Ausländern herum, gleichzeitig profitieren prominente SVP-Politiker von importierter Billigarbeit und beuten Ausländer schamlos aus. Letztes prominentes Beispiel: SVP-Mitglied Luzi Stamm, der seine Hausangestellte wie eine Sklavin behandelte und bezahlte.

    Report comment
    • Juli 19, 2021

      Herr Amrein,
      Lernen sie zuerst ein bischen “Charakter”, bevor sie mich einen Lügner bezeichnen. Anstand gehört anscheinend nicht zu ihren persönlichen Stärken.
      Zur Zeit geben wir in der Schweiz 144 Mia für die Sozialwerke pro Jahr aus, dass ist in meinen Augen genug, wenn es korrekt verteilt wird.

      Report comment
  • Oktober 12, 2011

    haerr Amrein

    Sie sollten vor Allem ein eine bischen “Charakter” lernen, bevor sie andere Leute mit “Lügner” bezeichnen. Anscheinend gehört Anstand nicht zu ihren persönlichen Stärken.

    Report comment
  • Oktober 31, 2011

    Nun, was heisst “Sozialwerke sichern”? Ein Statement, welches sich (nur) auf den Missbrauch von Sozialhilfebezügern bezieht, greift sehr kurz. Wo bleibt die Schelte an die Politiker, welche dies erst ermöglicht haben? Dazu halten sie noch immer an diesem Ponzi System fest. So können Lobbyisten sich genüsslich weiter am Allgemeingut bereichern? “Volksvertreter Quo Vadis? Vermisst werden greifende Lösungsansätze und zwar ohne es den Spitzenmänagern mit Personalabbau gleichzutun. Leistungsabbau zu proklamieren ist doch lächerlich, wäre das Thema nicht zu ernst! Sich mit jedem Problem hinter Kommissionen verstecken, das ist doch seit Jahren gelebte Praxis in Bern.
    http://www.vim​entis.ch/dialog/reada​rticle/soziale-alters​vorsorge-luegenkonstr​ukt-mit-sneeballsyste​m/

    Report comment
  • November 17, 2011

    Sehr geehrter Herr Amrein
    Solange unsere Sozialwerke von gewissen Ausländern missbraucht werden, bin ich auch nicht für das Soziale.
    Hier sollte zuerst einen Riegel geschoben werden.
    Denn diese Leute wissen genau, wie Sie an unser System herankommen.
    Man gibt Ihnen ja volles Vertrauen und führt Sie noch dahin, weil man Mitleid fühlt.
    Dass man aber belogen und betrogen wurde. merkt keiner weder der Arbeitgeber noch der Vermieter sowiso nicht der Arzt.
    Der stellt ja fleissig seine Arztzeugnisse aus.
    Hatte selber so einen Fall miterlebt.

    Report comment
  • November 17, 2011

    Sehr geehrter Herr Amrein
    gehen Sie doch selber mal hinter die Kullissen schauen, bevor Sie jemanden als Lüegner darstellen.
    Dass der Mittelstand leidet, ist sicher nicht die Schuld der SVP.
    Man sollte mal bei denjenigen anfangen die für die PFZ waren. Weitere Abstimmungen finden Sie sicherlich rückwirkend im Internet.
    Ach übrigens, Ich kenne Luzi Stamm nicht persönlich, aber ich kann Ihnen aus erster Hand versichern, dass er überhaupt keine Hausangestellten hat.

    Report comment
  • November 17, 2011

    In vielen Kantonen werden Ausländer ausgeschafft, deren einziges Verbrechen es ist, legal Aizialhilfe zu beziehen.

    Jahrelan​g haben sie hier gearbeitet und in die Sozialversicherungen eingezahlt – aber wenn sie dann mal selber auf Hilfe angewiesen sind, werden sie abgeschoben. Alles im Sinne der SVP und anderen Rechtsbürgerlichen. Ist das sozial?

    Quelle:


    http://www.tagesanze​iger.ch/schweiz/stand​ard/Zero-Tolerance-be​i-auslaendischen-Sozi​alhilfebezuegern/stor​y/19052775

    Report comment
    • Juli 19, 2021

      Grüezi Herr Pfister

      Offensicht​lich haben Sie den Bericht des Tagesanzeigers nicht präzise gelesen. Das kann ich Ihnen nicht verübeln, da der Tagesanzeiger nur die Gründe zwischen den Zeilen andeutet. Vielleicht sollten Sie sich Ihre Meinung über neutralere Medien bilden.

      1. Werden Ausländer, die übermässig Sozialhilfe beziehen nicht ausgeschafft, sondern deren Aufenthaltsbewilligun​g nicht verlängert.
      2. Aussschaffungen gibt es, ich zitiere: “die sich gegenüber den Sozialbehörden unkooperativ verhalten” und “In den meisten Widerrufsfällen kommen andere Gründe wie Kriminalität hinzu”

      Beste Grüsse,
      David Mayer

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      tatsächlich ich habe den Linke für das Linke Hausblatt auch gelesen. Es ist erschreckend wie Linkspopulisten wirklich jedes Mittel, teilweise seit Jahren, recht ist um gegen die SVP zu hetzen. Selbst mit erwiesenen Lügen.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Sehr geehrter Herr Lauber
      Würden die Linken mal Ihre realen Aufgaben und Lösungen wahrnehmen,hätten die gar keine Zeit so viel an der SVP auszusetzen
      Freundli​che Grüsse

      Report comment
  • November 17, 2011

    “Wenn sie aber zu­neh­mend das Gefühl be­kom­men, es herr­sche Miss­brauch”

    Tja,​ wenn man ständig SVP-Plakate sieht, die den Eindruck erwecken, alle Arbeitslosen seien alle nur faul und alle Ausländer Sozialschmarotzer, und das über Jahre hinweg, dann halten das eben manche für eine Tatsache. Vor allem, wenn sie sowieso etwas gegen Ausländer haben. Dass die Zahlen der Sozialversicherungen eine andere Sprache sprechen, wird verschwiegen.

    Die Methode ist klar: erst den Leuten ein Problem einreden, und dann über die “Rufe des Volkes erhören”.

    Damit kann man dann auch wunderbar von den wahren Problemen ablenken.

    Report comment
    • Juli 19, 2021

      @Lauber
      die SVP hat doppelt soviele Wähler verloren wie die Grünen.

      Und nun zurück zum Thema.

      Zitat Seco:

      “Die Arbeitskräfte aus den EU-Mitgliedsstaaten leisten in der Schweiz deutlich mehr Beiträge als sie Sozialversicherungsle​istungen beziehen.”

      Von einer “Plünderung der Sozialwerke”, wie das die SVP gerne behauptet, kann also keine Rede sein.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      das ist deine Antwort zu den massiven Verlusten deiner Grünen. Man hat gesagt wenn die Grünen massiv profitieren, so wohl jetzt…und dennoch die Verluste. Aber typisch von dir eine Niederlage deiner Grünen damit zu erklären wie die SVP ja verloren hat. Wollen wir mal auf die Prozentzahlen schauen wer da ein bitzeli mehr hat?

      Nein es stimmt nicht.Selbst das Linke SF hat in seiner Statistik gezeigt wie nur noch in 1 Kasse dies so ist, in den 2 anderen Sozialkassen sieht es zwar noch nicht markant aus, aber wir haben auch eine Hochkunjunktur gehabt. Somit war es einfach. Schon jetzt ist es ein Wahnsinn viewiel bezogen wird…noch weitere Fragen?

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Herr Pfister
      Sie sind ja so ein Alleswisser.
      Bringen​ Sie doch mal richtige Lösungen auf die Probleme unseres Landes.
      Ich lese von Ihnen nur ständig: Was die SVP alles falsch macht.
      Das kann langsam ermüdend werden.
      Freundliche Grüsse

      Report comment
  • November 18, 2011

    Bravo Paul Biffiger

    Es ist richtig was sie schreiben. Jahrzehnte lang haben die Linken abgestritten dass es überhaupt Missbrauch gibt in den Sozialwerken. Erst recht von den Ausländern..die SVP sei nur eine hetzpartei mit Unwahrheiten..die SVP hatte auch hier wieder recht. Die Grüne Stocker lachte die SVP aus, als sie Sozialdedektive forderte. Und nun zeigt es wie bitter nötig sie waren und wie recht die SVP hatte, wurden die Sozialdedektive doch aus Albanien gejagt, als sie einen vermutenden Missbrauch überprüfen wollten…..Gut schaut die SVP mit wachen Augen hin und nicht weg wie die Linken welche sich nur um Bonis kümmern, anstelle diesem Missbrauch mit Steuergelder..Aber so sind die Linken, kassieren ja auch kräftig mit den Spesen und Parlamentsgehälter..a​uch hier wehren sich die Linken gegen Kontrollen..wann stoppt man endlich diese verlogenen Linken.

    Report comment
  • November 22, 2011

    Der Missbrauch wird nicht nur von den Bezüger verursacht, sondern vor allem durch willkührliche Verweigerung von Versicherungsleistung​en wo vor allem PK und andere Versicherungen durch die Invalidenhetze profitieren. Mich würde auch mal interessieren wie hoch der Hypotekarzins z.b. von Triemlispital ist, der dem Steuerzahler auferlegt wird.

    Report comment

Write a response

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu