1. Ausländer- & Migrationspolitik

Syrische Asylant; SEX-Attacken gegen 21 Frauen & Mädchen

Syrischer Mos­lem be­geht in Schwe­den an 21 Frauen und Kin­der in einem Monat 14. De­zem­ber 2014 SEX-Attacken.

 

​​

Er hat immer noch Recht auf Asyl!

 

Sex-Attacke​​​n gegen 21 Frauen und Kinder in einem Monat – nun benötigt Mohammed, 27, Asyl und Spenden in Schweden.

 

• Illegal im September nach Schweden gekommen – beging Sexualverbrechen

• belästigte sexuell 21 Mädchen und Frauen zwischen vier und 69 Jahren.

 

Der 27-jährige Asylbewerber Mohammed aus Syrien wird vom Landesgericht Mora wegen Sex-Attacken auf mindestens 21 Frauen und Mädchen angeklagt, seit er im September dieses Jahr nach Schweden kam. Sein jüngstes Opfer war ein 4-jähriges Mädchen in einem Bad in Rättvik. Nun möchten sie Mohammed in Schweden Asyl gewähren – etwas, das er wahrscheinlich auch erhält, weil allen Syrern eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigun​​​g in Schweden im Rahmen einer Vereinbarung zwischen der vorherigen Regierung und der Grünen Partei gewährt wird. Mohammeds Qualifikation und Asylantrag zeigt, dass er den schwedischen Behörden nicht alle Ausweispapiere zeigen möchte.

 

Mohammed kam im Spätsommer als Flüchtling nach Schweden und reichte am 29. September seinen Asylantrag bei der Einwanderungsbehörde ein. Er sagt, er kommt aus Syrien und dass er eine Aufenthaltsgenehmigun​​​g in Schweden haben will, weil in seinem Heimatland “Raubüberfälle, Plünderei  und Krieg” herrschen. Er wurde in der Asylbewerber-Unterkun​​​ft Four horses in Rättvik einquartiert – ein Ort, der im vergangenen Winter trotz heftiger Proteste der Rechten Viksborna geöffnet wurde.   Hinter der Asyl-Unterkunft lebt die Hotelbesitzerin und erwartungsvolle Asylunternehmerin  Margareta Asplund, die die Industrie auf Asyl-Industrie veränderte und einen lukrativen Vertrag mit der schwedischen Einwanderungsbehörde unterzeichnete. 

 

​​​Bei einer dritten Gelegenheit hielt Mohammed zwei 13 Jahre alte Mädchen auf der Straße an und sprach sie an “Ich will dich ficken”. Die beiden Mädchen flüchteten und suchten in einem Treppenhaus Schutz. Mohammed hat im Herbst beobachtet, wie die Mutter  in der Nähe der Grundschule ihre Tochter verließ und war auf der Suche nach jungen Mädchen. Zusätzlich zu den fünf Mädchen und Frauen belästigte er weitere 16 andere Mädchen und Frauen verschiedenen Alters – die älteste war eine 69 Jahre alte Frau, die ihren Hund ausführte. 

 

Am 28. Oktober wurde Mohammed von der Polizei verfolgt und wegen mehreren Fällen in Bezug auf Belästigung und sexuellen Übergriffen verhaftet. Nach seiner Verurteilung wird er wohl doch noch in Schweden bleiben, da die vorherige Regierung einen “migrationspolitische​​​ Lösung” mit den Grünen, dass alle Syrer, die nach Schweden kommen, auch ihren ständigen Wohnsitz in  Schweden haben, erarbeitet hat. Die Siedlung entstand, so der ehemalige Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt, um die Wähler, die für die Schwedendemokraten stimmten, zu bestrafen.

 

 

Q​​uelle;

Original: https://christiandefe​​​nceleague.wordpress​.​c​om/2014/12/09/swe​de​n-​rapejihad-musli​m-f​rom​-syria-rapes-​21-w​oman​-and-childr​en-in​-one-​month-and​-still​-up-fo​r-asylu​m/

 

Schluss​fol​gerungen;

 

1.  Hier zeigt sich ein chronischer SEX-Kranker, oder die Einstellung im Kulturkreis in Syrien ist gegenüber der unsrigen vielleicht eine ganz andere, weil erstaunlicherweise   zeigt dieser Mann offensichtlich gar keine sichtbare Reue ob der – A n z a h l – der SEX-Strafdelikte. Bei Minderjährigen Kinder können daraus aus psychische, lebenslange Traumata entstehen, was schlimme Auswirkungen  dieser betroffenen Mädchen in der Zukunft zeitigen. Er machte ständig weiter. Man kann & muss deshalb aber noch lange nicht auf alle syrische Männer dasselbe Rückschlussfolgern.

 

2.  Es ist aber erstaunlich, wie lange es offensichtlich ging, bis Jemand der Belästigten Anzeige erstattete, offensichtlich ist in so einem Fall  von den Opfern viel Scham auch noch mit im Spiel, und verständlicherweise viel  Angst.

3. Im Laufe der immer sehr  intensiv & bis ins Detail geführten Kreuzverhöre der Zeugen durch die Staatsanwaltschaft vor dem Strafgericht, muss sich jetzt erst einmal herausstellen, ob diesem Asyl-SEX-Straftäter nicht noch schwerer SEX-Straftaten, wie z.B. vollzogene Vergewaltigungen zur Last gelegt werden können, denn zuvor gilt besonders im Strafrecht; “in dubio pro reo”.

Quelle;

htt​p​​://koptisch.wordpres​​​s.com/2014/12/14/sy​ri​​scher-moslem-verg​ewa​l​tigt-in-schwede​n-21​-f​rauen-und-kin​der-i​n-e​inem-monat/​

****​***

So zahlreich nun die Arten der Vergewaltigung sind,
so erweckt doch jede von ihnen Zorn.

 

Aristoteles​​ (384 – 322 v. Chr.), griechischer Philosoph,

Schüler Platos, Lehrer Alexanders des Großen von Makedonie

 

****

 ​​​

“Wer nicht Ordre parriert, fliegt hinaus!” Diese Losung der Sozialdemokratie mag für die “Parteidisziplin” sehr zweckmäßig sein, sittlich und menschlich genommen bedeutet sie die Vergewaltigung der Persönlichkeit – einen Vorgeschmack von der handfesten Freiheit des Zukunftsstaates. Aber die erstrebte herdenmäßige soziale Gemeinschaft ist eine kulturgeschichtliche Unmöglichkeit, denn sie würde in die Urzustände der Menschheit zurückführen.

 

Jea​​nno​t Emil Freiherr von Grotthuß (1865 – 1920), lettisch-deutscher Schriftsteller aus Riga

 

 

 

 

 

​​​

 

People reacted to this story.
Show comments Hide comments
Comments to: Syrische Asylant; SEX-Attacken gegen 21 Frauen & Mädchen
  • Dezember 28, 2014

    @ Helmut Barner,

    Was machen Sie denn für ein Durcheinander in Ihrem “Kriesichrättli”, mein Name gehört nicht in Ihre Antwort.

    Lesen Sie doch erst einmal meinen Hauptbeitrag, dort schrieb ich nämlich klar folgendes;

    “Er machte ständig weiter. Man kann & muss deshalb aber noch lange nicht auf alle syrische Männer dasselbe Rückschlussfolgern.”

    Sofern Sie Manieren resp. Anstand besitzen, dann entschuldigen Sie sich jetzt für Ihren “Ausrutscher”, ansonsten wird es ein strafrechtsrelevanter​ Tatbestand der üblen Nachrede.

    Report comment
  • März 31, 2015

    @ Frau SP-BR S. Sommaruga,

    Schwede​n nimmt in Europa am meisten “Asylanten” auf, & hat gleichzeitig am meisten VERGEWALTIGUNGEN IN EUROPA.

    1. Haben Sie auch bedacht, dass das Land in Europa mit den weitaus am meisten sogenannten “Asylanten”, in der Mehrzahl extrem kulturfremder junger Männer, auch weltweit bereits an 2. Stelle rangiert, hinter Lesotho/Südafrika, mit den in EUROPA am meisten VERGEWALTIGUNGEN
    junger Frauen ?

    2. Ich sehe darin einen direkten Zusammenhang, sehen Sie den darin nicht auch ?
    Gibt es in Bern eine genaue Statistik ?, Wenn NEIN, warum denn nicht ?

    3. Es gibt Schwedinnen, wie diese junge Jurnalistin, die heute sagt; “Ich suche meine Heimat Schweden, ich lebe aber in Absurdistan”. Auch als Mann aus der Schweiz, verstehe ich ihre artikulierte, gut begründete Not aber sehr gut, & möchte, dass die Frauen (Schweizerinnen & Ausländerinnen) in der Schweiz in der Gegenwart & in Zukunft davor, vor deren bitteren Erfahrungen, möglichst verschont werden können;

    Video-Nach​weis;

    https://www.​youtube.com/watch?fea​ture=player_detailpag​e&v=PiodZctX2TY

    4.​ Frau Bundesrätin Sommaruga, glauben Sie nicht auch, dass Sie mit ihrer Politik der “völlig offenen Grenzen für Jedermann”, wo Missbrauch mit dem Asylrecht im grossen Styl betrieben wird, nicht auch die Schweiz in die gleiche verhängnisvolle Zukunft führen, wo die Schweizer & Schweizerinnen sich nicht mehr zu Hause fühlen können ?
    Dazu kräftig Beihilfe betreibt auch die “grüne Parteifraktion”, in dem diese im Parteiprogramm formell festschrieb; ” …. dass es ein Menschenrecht sei, sich überall dort niederzulassen, wo es einem beliebt.”
    Ich hingegen bezeichne so eine Einstellung als “Gotteslästerung”, denn es besteht von Gottes Präverenz her mit Sicherheit eine inhaltlich absolute Gerechtigkeit, je nach reife der entsprechenden Seele, wo diese Seele die adäquaten Bedingungen vorfindet, die dieser Seele zur weiteren “Seelen-Reife” dienen, resp. weiterhelfen. Dazu braucht es aber die Akzeptanz des weiblichen Prinzipes; Akzeptanz der vom “Schicksal” seit Geburt vorgegebenen Bedingungen (Wiedergeburt/Seelenw​anderung) in tiefer Demut & Bescheidenheit.

    Report comment

Write a response

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu