1. Abstimmungen & Initiativen
  2. National

Unternehmenssteuerref​​​​​​orm III

 

 

 

 

 

 

Unternehm​​​​​e​nssteuerreform III 

 

Es ist sicher richtig, die inländischen den ausländi- schen Firmen steuerrechtlich gleich stellen zu wol- len.

 

Allerdings muss das innerhalb der produzierenden Wirtschaft geschehen und darf keinen Einfluss auf die Steuerlast der natürlichen Personen haben.

 

Nach meiner Auffassung geht es darum, Mängel einer verfehlten Wirtschaftspolitik zu beheben, die von Wirtschaft und Politik zu verantworten ist.

 

 

 

Es war von Anfang an nicht einsehbar, warum Fir- men mit Steuervergünstigungen​​​ in die Schweiz ge- lockt werden. Der volkswirtschaftliche Gewinn aus dieser Vorgehensweise ist gering.

 

In der einseitigen Sicht der Politiker werden den positiven die negativen Wirkungen nicht entgegen gestellt.

 

Die negativen Wirkungen –   Infrastrukturkosten für Strassen, Wohnbauten, Schulen, Erschliessungen, Energie und übermässiges Bevölkerungs- wachstum ​    – gehen zu Lasten der Bevölkerung.

 

 

Das alles geschieht im Dogma, Wachstum sei das höchste Gut und nicht die Lebensqualität der Men- schen.

 

 

12_2​01​​6​​​

 

.

Comments to: Unternehmenssteuerref​​​​​​orm III

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu