1. Ausländer- & Migrationspolitik

Zerbricht die EU an unkontrollierter Masseneinwanderung ?

So wie es jetzt aus­sieht, schafft es Deutsch­land nicht, denn diese Leute brin­gen ein un­ge­wöhn­li­ches, auf­ge­stau­tes Ge­walt­po­ten­tial mit sich, das sie natür­lich hier in Eu­ropa aus­le­ben wer­den, weil sie es in ihrer Hei­mat schon nicht schaff­ten, mit An­stand & Re­spekt mit dem Nach­barn & den An­ders­gläu­bi­gen auch nur ei­ni­ger­mas­sen zi­vi­li­siert um­zu­ge­hen.

Ich meine, BK-Merkel hat hier ihren grössten Fehler ihrer Karriere gemacht, was sich noch sehr schmerzhaft zeigen wird in ganz Europa; “Die religiösen Differenzen Im thüringischen Suhl entstanden Ausschreitungen, nachdem ein Flüchtling Koranseiten in der Toilette heruntergespült hatte. «Gerade wenn es um religiöse Tabus geht, sind viele Flüchtlinge sehr sensibel», erklärt Günter Meyer, Leiter des Zentrums für Forschung zur arabischen Welt an der Johannes Gutenberg-Universität​ Mainz, gegenüber focus.de. Das hänge auch mit negativen Erfahrungen in den Herkunftsländern zusammen. Mit anderen Worten: Die religiösen Konflikte werden nach Deutschland /Europa natürlich mitgenommen und nicht einfach an der Eingangstür der Asyl-Unterkünfte abgegeben, wie dies all zu naive Politiker/Innen nur all zu gerne unter den Teppich kehren.

Andere Wertvorstellungen und Alltagsgewohnheiten können ebenso zum grossen Streit führen wie die unterschiedlichen religiösen Ansichten an und für sich. «Ich kann in meinem Asylbewerberheim nicht offen sagen, dass ich Christ bin. Dann werde ich bedroht», sagte ein Flüchtling aus einem Asylbewerberheim im südlichen Brandenburg kürzlich der Zeitung «Welt».

 

Die beiden grössten Gruppen unter den Flüchtlingen sind Christen und Muslime.

Die meisten Streitigkeiten gibt es allerdings unter den islamischen Glaubensgemeinschafte​n. Rainer Wendt, der Präsident der Deutschen Polizeigewerkschaft, erklärte jüngst gegenüber deutschen Medien: «Da kämpfen Sunniten gegen Schiiten, da gibt es Salafisten unterschiedlichster Ausprägung. (…) Frauen werden zur Verschleierung gezwungen. Männer werden gezwungen zu beten. Islamisten wollen dort ihre Worte und Ordnung einführen.» Rassismus, Diskriminierung, Sprachbarrieren «In den Erstaufnahmerichtunge​n finden sich die Flüchtlinge oft in ihren Herkunftsstrukturen wieder», meint Konfliktforscher Ulrich Wagner von der Universität Marburg gegenüber Focus.de. Schon aufgrund der Sprachbarriere sei eine Durchmischung der Flüchtlingsgruppen mit unterschiedlicher Herkunft oft nicht möglich. Deshalb würden sich in den Heimen die verschiedenen Gruppen gezielt voneinander abgrenzen.

 

«Natürli​ch haben wir auch unter den Flüchtlingen ein Problem mit Rassismus»,

bemerkte Helmuth Stoll, Referent für Migration, gegenüber Zeit.de. In vielen Ländern des Nahen Ostens sei die Diskriminierung von Farbigen alltäglich. In vielen arabisch-islamischen Staaten wurde auch lange Zeit mit afrikanischen Sklaven gehandelt. Das prägt das Denken der Menschen teilweise bis heute. Roma leiden ebenfalls häufig unter Diskriminierung. In zahlreichen europäischen Staaten werden Roma gleichgesetzt mit Bettlern, Landstreichern und Kriminellen. Diese Vorurteile prägen auch das Bild der Flüchtlinge.”

 

Schlu​ssfolgerungen und Lösungs-Vorschlag;

 

1. Vermehrte direkte Hilfe vor Ort

in den Flüchtlingslagern der Türkei, Libanon, Jordanien ect., damit diese Millionen Menschen dort echten SCHUTZ haben und nicht in eine ihnen völlig fremde Kultur gehen müssen. Nach Beendigung des Krieges – wozu die UNO viel mehr unternehmen müsste, können diese Menschen dann in ihre angestammte Heimat leichter zurück.  Heimat ist etwas vom wichtigsten, Entwurzelung etwas vom schlimmsten. Ein Kriegsflüchtling braucht dringendst SCHUTZ, hat aber kein Recht auf Asyl gemäss Gesetz.

 

2. Schengen-Aussengrenze​n endlich vertragsgemäss sichern,

und dort wie in den USA, Kanada, Australien erfolgreich schon lange vorexiziert wird, sog. “Green-Card” mit KONTINGENTEN nach den Bedürfnissen der diversen europäischen Ländern ausstellen für Leute, welche die Kriterien einer reinen Einwanderung nach EUROPA (BEHERRSCHUNG der Sprache, berufliche Qualifikation, Eigenständigkeit, keine Einwanderung i.d. Sozialsysteme ect.) zum vornherein erfüllen. Alleine mit dieser Massnahme wären die meisten, aktuellen Schwierigkeiten behoben, Interessierte Einwanderer ausserhalb der EU könnten sich bewerben mit Leistungsausweis.

 

3​. Was bei uns Privatpersonen unsere eigene Wohnung oder unser eigenes Haus,

ist auf der Kontinent- & Länderebene doch im Prinzip genau das gleiche, wir wollen und dürfen selber bestimmen, wer in unsere “Wohnung”, unsere Privatsphäre kommt, und wer nicht, dazu muss man aussen an der Türe anklopfen und erst höflich nachfragen. Die Schengen-Aussengrenze​n also völlig unkontrolliert einfach öffnen für JEDERMANN, ist doch die grösste Dummheit, auch wenn es vielleicht mit guter, ethischer Absicht v. BK-Merkel & BR-Sommaruga geschehen ist. Ganz falsch ist es allemal.

 

4. Von höchstem Interesse ist doch auch einerseits die unumstössliche Tatsache, dass Frau BK-Merkel

mit der strengen Rüge an Ungarn, welches nur die Schengen- Aussengrenze sicherte resp. die Leute nach Dublin-Vorschriften erst mal  registrieren wollte, somit nur Vertrag-konform handelte & damit die Entscheidungsgewalt bei sich behielt, & nicht die Entscheidungsgewalt den Migranten überliess, in welches Land sie gehen wollten. Der Dublin Vertrag verpflichtet das 1. sichere Land ja, die Migranten zu registrieren und zu versorgen mit Essen und Schlafmöglichkeit. Anderseits dann der Satz von BK-Merkel; “Das Deutsche Grundgesetz bietet JEDEM Schutz, wir schaffen das”, mit der Aufhebung jeglicher Kontrolle der Schengen-Aussengrenze​ gleich zweimal den Dublin- & den Schengen-Vertrag gebrochen worden ist. Das ist doch auch ein denkbar schlechtes Signal an den Bürger/In,  vor allen in der Schweiz, weil rot/grün will ja wie proklamiert in diese völlig pragmatische EU, wo anscheinend “Kaiserin Merkel” das sagen jetzt hat.

 

5. Und schlussendlich zeigt es wieder einmal die Macht der geistigen Gesetzmässigkeiten,

hier wie folgt; “Was man sät, das wird man ernten, im GUTEN wie im SCHLECHTEN.” Die EU-Kommissare haben gegenüber der Schweiz bei der “Masseneinwanderung aus anderen EU-Ländern”, trotz Annahme in einem direkt demokratischen Volksentscheid der Begrenzung und Einführung von Kontingenten, keinerlei Verständnis gezeigt, nur die sehr “kalte Schulter”, freier Personenverkehr sei nicht verhandelbar. Das wäre die Saat, und erntet jetzt mit der Masseneinwanderung von ca. 12’000 Migranten täglich in Bayern genau dasselbe inhaltliche Problem. Bayern verlangt vehement von der Bundeskanzlerin Kontingente, die andere Bundesländer und EU-Staaten übernehmen müssten, denn Bayern könne doch nicht jeden Monat eine Mittelgrosse Stadt von 360’000 zuziehenden Menschen verkraften und integrieren.Der Grund der Massenzuwanderung in beiden Fällen ist aber der gleiche, nämlich das (noch zu) grosse Wohlstandsgefälle.

 

6. Kommt uns Schweizern/Innen doch irgendwie bekannt vor, oder nicht ?

Wie heisst es doch im Volksmund hierzu sehr treffend; “Ja wer nicht hören will, muss fühlen”.

 

7. Ich bin erschrocken, nein schockiert, wie schwach und völlig undemokratisch, un-solidarisch und hilflos dieses EU-Gebilde dieser Masseneinwanderung jetzt doch gegenüber steht.

Durchaus möglich halte ich, der Anfang vom Ende eines friedlichen, vereinten Europa. Wieso schaut eigentlich die EU mit 25 Mio. Arbeitslosen nicht mal selber für seine eigenen Menschen zuerst ?. Gibt es da nicht genug zu tun, anzupacken, zum Beispiel endlich eine EU-Verfassung durch die Völker genehmigen lassen. Kann man auch nicht nur ein klein wenig nachvollziehen, dass die unter der Kommunisten-Knute jahrzehntelang arg geknechteten Völker Osteuropas nicht jetzt erst einmal selber Ordnung ins eigene Haus bringen möchten ? Von Politikerinnen wie BK-Merkel & BR-Sommaruga erwarte ich, dass sie Entscheidungen nicht nur nach den vereinbarten Verträgen richtig treffen können, sondern auch dazu jederzeit fähig sind, die sich in der Folge daraus ergebenden Konsequenzen rechtzeitig auch klar zu erkennen und richtig abzuschätzen, wenigstens für die nächsten vier Jahre.

Darum ist jetzt wichtig, dass wir nur Politiker/Innen am 18. Okt. 2015 wählen, die unsere direkte Demokratie  noch standhaft & mit aller Konsequenz zu verteidigen befähigt und dazu auch bereit sind. Nicht solche, die in die momentan erst noch pubertierende EU die Schweiz führen wollen, bevor die EU im Minimum eine demokratische Grundstruktur angenommen hat, die mit jener der Schweiz konkurrieren könnte.

Quelle;

http:​//www.welt.de/politik​/deutschland/article1​46919471/Islamisten-b​edrohen-Christen-in-F​luechtlingsheimen.htm​l

http://www.20min.ch​/ausland/news/story/W​arum-es-im-Asylheim-k​racht-11271106

 

 

People reacted to this story.
Show comments Hide comments
Comments to: Zerbricht die EU an unkontrollierter Masseneinwanderung ?
  • Oktober 1, 2015

    Herr Hottinger, ich werde speziell wegen des ersten Absatzes

    “So wie es jetzt aus­sieht, schafft es Deutsch­land nicht, denn diese Leute brin­gen ein un­ge­wöhn­li­ches, auf­ge­stau­tes Ge­walt­po­ten­tial mit sich, das sie natür­lich hier in Eu­ropa aus­le­ben wer­den, weil sie es in ihrer Hei­mat schon nicht schaff­ten, mit An­stand & Re­spekt mit dem Nach­barn & den An­ders­gläu­bi­gen auch nur ei­ni­ger­mas­sen zi­vi­li­siert um­zu­ge­hen.”

    Die​sen Blog als rassistisch bei Vimentis melden. In seiner Verallgemeinerung ist er das definitiv auch.

    Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ am schlimmsten finde ich Schweizer, die den Schweizern Rassismus vorwerfen, wie Frank Wagner. Wenn sie den Artikel von Herrn Hottinger als rassistisch bezeichnen, bezeichne ich Sie als einer der die freie Meinungsäusserung unter falsch verstandener Humanität mit Füssen tritt. Einer der den Einwanderern alle Rechte zugesteht und den Schweizer zum Knechte seiner humanitären Werte macht. So läuft es nämlich mittlerweile in unserer Demokratie. Wir sind schon eh total unterwandert. Mit 46 Nationalitäten muss man am Arbeitsplatz auskommen: wie oft hört man : Scheisschweizer, Achweizer sind dumm ( nicht mal so unwahr) ….

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Frau Brown, ich finde sehr interessant, das Sie Herrn Hottinger Meinungsfreiheit zugestehen, aber mir nicht.

      Herr Hottinger darf also einer ganzen Personengruppe erhöhte Gewaltbereitschaft etc. vorwerfen, und das finden Sie in Ordnung … wenn ich sage das ich das für rassistisch halte ist das nicht in Ordnung?

      Kann es sein das Sie Meinungsfreiheit nur hochhalten wenn es um Meinungen geht die Ihnen passen?

      Zitat:

      “Einer der den Einwanderern alle Rechte zugesteht und den Schweizer zum Knechte seiner humanitären Werte macht.”

      Das ist eine Unterstellung (Herr Hottinger würde das “Verleumdung” nennen), die Sie nicht belegen können. Ich sage Ihnen das ich Rassismus immer beim Namen nenne … egal ob sich ein Schweizer rassistisch äussert, ein Deutscher, ein Amerikaner, ein Serbe oder ein Syrer.

      Humanitäre Werte sind gut, und sie sind auch in der Verfassung verankert. Ich gestehe Einwanderern nicht “alle” Rechte zu, sondern nur diejenigen Rechte die ihm Gesetze, Verfassung, Völker- und Menschenrechte zugestehen. Und ich wäre tatsächlich nicht bereit meine humanitären Werte nicht mehr zu verteidigen nur weil Hottinger, Brown & Co. gerade im Moment die Ausländer die sie in Anspruch nehmen nicht passen.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ wie immer mit Kritik können Sie nicht umgehen.
      Schönrenderei indem man sich hinter humanitäre Werte stellt und jegliche Hinterfragung unserer Asylpolitik ausblendet.. Dem Erhält der abendländischen Wertehaltung und der hiesigen, urbanen Bevölkerung das Recht auf Erhalt der freien Meinungsäusserung, der kritischen Hinterfragung mit dem Umgang der Sozialhilfegelder, der humanitären Hilfe abspricht, um sich Mainstreamgerecht zu vermarkten. Meine humanitären Werte liegen bei einer grosszügigen Kinderpolitik und bei einer korrekten Rentnerversorgung. Wissen Sie, dass jeder 8. Rentner in der Schweiz auf der Armutsgrenze lebt ( pro Senectute). Bill Gates zahlt jedes Jahr 23Milliarden Dollar in Entwicklungshilfe, mehr als alle Hilfsorganisationen zusammen. Das afrikanische Kinder nich ausgebeutet werden dürfen durch Multinationale Gesellschaften. Das Pouletfllügel und – Schenkel nicht nach Ghana verkauft werden dürfen, weil bei uns dazu der Absatzmarkt fehlt. ….Bankgeheimnis etc. Dafür steh ich ein. Hilfe vor Ort. Kulturidentische und Religionsidentische Asylpolitik, wie es in der Türkei, im Libanon, in Jordanien…. Bereits geschieht. Es ist verdammt schwierig bis fast unmöglich mit dem Islam einharmonisches Zusammenleben zu finden, weil jeder Akt eines Muslim in Namen Allahs geschieht. ( Der Staat Pakistan gründete genau auch auf diesem Konflikt).
      Und ich stehe ein für die Selbstverantwortung eines Volkes, welche es sich selbst erkämpfen muss. Diktatoren werden nur solange getragen, solange es das Volk zulässt. Ein Volk ist sich seiner Regierung selber verantwortlich.. Warum lassen sich unsere Asylgesetze so leicht ausbeuten: die Hälfte aller Anträge wird abgelehnt– dastimmt was fundamentales am System nicht. dazu braucht es Politiker mit neuen Lösungsansätzen. Aber der Rechtsrutsch ist garantiert im Herbst. Wer abgelehnt wird muss gehen: Calais / Dover zeigen das Politikversagen. Wo bleibt der Schutzgedanke für die hiesige Bevölkerung? Der gerechte Umgang mit unseren Steuergeldern? …..Und und und…

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Frau Brown, mir mangelnde Kritikfähigkeit zu unterstellen nur weil ich mich gegen Ihre Vorwürfe verteidige ist schon daneben.

      Aber mich interessiert nur eines: warum darf sich Herr Hottinger Ihrer Meinung nach im Rahmen der freien Meinungsäusserung pauschal negativ gegen Bewohner von Flüchtlingslagern äussern, ich mich aber nicht im Rahmen der freien Meinungsäuserung negativ über Herrn Hottinger? Nur weil seine Meinung mit ihrer übereinstimmt? Zählt also freie Meinungsäusserung nur dann wenn diese in Ihrem Sinne genutzt wird?

      Den Rest Ihres Beitrags habe ich ab “Erhalt der abendländischen Wertehaltung …” nicht weitergelesen, das rutscht dann zu sehr in Richtung Ideologie ab.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ wie immer sie schreiben am Thema vorbei ohne den Artikel zu lesen. Sie beschimpfen Herrn Hottinger des Rassismus und müssten ihn deshalb bei Vimentis melden. Gleichzeitig wünschen sie ihm die freie Meinungsäusserung, wie sie dies auch für sich vertreten.
      Wieder einmal mehr haben Sie den Fäden verloren und schreiben, bis sie das letzte Gehabt haben. Natürlich in Unkenntnis des Themas, da sie die Artikel nicht lesen.
      Nichts gar nichts ist rassistisch am Artikel von Hr. Hottinger. Nur die verzehrte rosarote Brille der Multi Kulti Menschen, weiss nicht, dass Peace and Love Ideologien sind, die keine Beständikeit mehr habe.n

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Frau Brown, lesen Sie einfach das Anti-Rassismus-Gesetz​ und Sie werden feststellen, wo die freie Meinungsäusserung anfängt und wo sie aufhört. Wenn jemand pauschal über Asylbewerber sagt das sie eine erhöhte Gewaltbereitschaft mitbringen ist das durch die Meinungsfreiheit nicht abgedeckt.

      Ihre verzweifelten Versuche Herrn Hottinger zu verteidigen nur weil er Ihnen argumentativ nahe steht will ich nicht weiter diskutieren.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Die SVP-Einheitsbreidenke​rinnen und Denker, unterstützen und decken ihre Fans gegen alle Regeln des Verstandes! Das macht sie als Gruppe stark, aber auch gefährlich! So heimst der eloquente Strippenzieher Köppel Erfolge ein, ohne in der Sache selbst, fundierte Aussagen zu machen! Die Moderatoren sind auch nicht in der Lage, das Gespräch zu führen! Die Nachfragen bei den Teilnehmern werden ohne den Hinweis veröffentlicht, dass praktisch nur Fans der SVP dabei waren! Manipulation nennt man das, oder “Pressefreiheit”!

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Antirassismusgesetz : Angriffe auf Personen wegen Eigenschaften, wie etwa auf Ausländer, Asylbewerber oder Angehörige sexueller Minderheiten, sind nicht von der Strafnorm erfasst.[3] Schimpfworte wie «Sauausländer» und «Dreckasylant» sind daher nicht nach dieser Vorschrift strafbar.

      Wenn man Dinge sagt, die wahr sind, muss man es sagen dürfen, auch wenn es sich gegen eine Gruppe richtet.
      Die Kurden und Türken Haben vor kurzem ihr Konfliktpotential in Bern ausgetragen und zwar auf sehr aggressive Weise. Solches Gewaltpotential spricht Herr Hottinger an, also stimmt seine Aussage. Die Wahrheit darf man nicht zum Schweigen bringen unter dem Deckmantel des Antirassismusgesetz.
      Das Gesetz darf nur immer ganz differenziert angewendet werden und darf nicht dazu gebraucht werden, uns Mundtot zu machen.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Sie verstehen kein Wort, Frau Brown. Beschimpfungen von Einzelpersonen sind nicht gemäss Antirassismusgesetz strafbar, man kann den “Beschimpfer” aber wegen Ehrverletzung anzeigen.

      Wenn jemand jedoch stark verallgemeinernd ganze soziale, ethnische oder religiöse Gruppen diffamiert ist das strafbar gemäss Anti-Rassismus-Gesetz​.

      Wenn also Herr Hottinger öffentlich gegen Asylanten gewandt, ohne besondere Spezifizierung “diesen Leuten” ein erhöhtes Gewaltpotential zuspricht (was er mit dem ersten Absatz seiner Blogeröffnung macht), wäre das genau eine Tat die gemäss Anti-Rassismus-Strafn​orm verboten ist.

      Gehen Sie übrigens ruhig davon aus das Asylbewerber nicht alle gleich sind … Verallgemeinerungen wie die von Herrn Hottinger sind in der Regel NIE “die Wahrheit”.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Wer Menschen wegen seiner Herkunft, Hautfarbe oder Glauben ausgrenzt, ist nach christlichem Verständnis, ein Rassist und Ketzer! Diese Denkart ist in der Fangruppe der SVP stark vertreten! Als Wahrheit hat die SVP-Fangruppe auch verinnerlicht, dass es ihr Verdienst sei, dass sie in der Schweiz geboren und leben dürfen! Aus dieser eigenen Wahrheit, sind deren Hirngespinste zu verstehen! Leider wird die SVP – Gesinnung immer mehr adaptiert, weil es an Selbstbewusstsein fehlt!
      Die Denkart ist der Ursprung von möglichen Gesetzesübertretungen​! Es hilft wenig, wenn man Herrn Hottinger und seine Gesinnungsgenossen vor den Kadi zitiert, weil damit eher selten ein Gesinnungswandel entsteht! Die Führungsriege der SVP müsste eine geistige Kehrtwendung vollziehen, die treuen Schafe würden bestimmt mitziehen? Folgsam eben!

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ Herr Wagner, sie haben vor 5 Tagen diesen Blog wegen Rassismus Vimentis gemeldet. Bis heute wurde der Blogg nicht entfernt weder einzelne Abschnitte davon. Daraus lässt sich schliessen, dass Sie das Rassismus Gesetz nicht kennen. Wie verblendet muss man sein, um die Wahrheit totzuschweigen, schönzureden.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Werte Frau Brown
      Wir haben freie Meinungsäusserung! Vielleicht sind die Auswürfe an der Grenze des Erlaubten (Reglement)?
      Tatsach​e bleibt jedoch nach christlicher Denkart (Gewissen): Wer Menschen wegen ihrer Herkunft, Hautfarbe oder Religion (Selbstbestimmung) ausgrenzt, ist ein Rassist! Er muss zwingend bekämpft werden (Weltkriege)!
      Konter​: “Wie verblendet muss man sein, um die Wahrheit nicht verstehen zu können und falsches “Zeug” daherreden?

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ erstaunlich, ich schreibe Frank Wagner an und Georg Bender antwortet auf meine Aussage. Bender und Wagner ist dieselbe Person.
      Nur in Unkenntnis, in Ignoranz begeht man schon verbrechen. Dies ist mittlerweile der Fall unseres Politiksystems: die Muslime kennen dieses Antirassismus Gesetz nicht. Wer nicht Muslim ist, geht automatisch in die Hölle und muss gesellschaftlich geächtet werden. Moralvorstellung einer anderen, dogmatischen Kultur.
      also ” nö Way ” Politik von Australien, der Stracheldraht von Ungarn, die gezielte Einwanderung- und Asylpolitik von Amerika und Kanada: alles unchristliches handeln.
      Vielleicht sind sie nicht so verblendet wie sie Herr Bender oder Herr Wagner.

      Christliche Werte können nur solange gelebt werden, solange es uns in unserer Identität und. Kultur nicht zerstört. Doch was leben wir mit der islamischen Einwanderung. Keine Fähigkeit unsere Werte zu übernehmen. Auch in Generationen nicht-viele stumpfsinnige Diskussionen über Burkarecht, Schwimmunterricht, Gleichstellung Mann& Frau, Erbrecht.
      Sie kennen den Islam nicht Herr Bender, Herr Wagner. Sie wissen nichts über den Islam und andere Denkstrukturen…. Menschen wie Sie rotten Europa aus.
      Schade

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Frau Brown, ich lebe nicht nach islamischen Gesetzen! Ich bin Christ und als solcher, agiere ich mit grossem Selbstbewusstsein, achte die Selbstbestimmung (Burka etc.) eines jeden Mitmenschen, auch Ihre und Würde!
      Frau Brown, wichtig wäre wenn Sie sich selber kennen, einstufen und gewisse Parallelen der Geschichte ziehen können! Wie viele Jahre dauert eine Generation? Wie viele Generationen haben die Frauen, ihr Selbstbestimmungsrech​t in der Schweiz? Auch die Schweiz hat sich weiterentwickelt! Wir sind noch lange nicht da, wo wir sein könnten! Schuldengeld haben wir ausreichend gedruckt! Aber eben das Verstehen der Entstehung, Funktion und Auswirkung unseres Schuldengeldsystems, interessiert sie nicht! Wobei das Verstehen der Zusammenhänge zu unseren Systemfehlkonstruktio​nen, würde den Geist bereichern! Noch etwas, alle Menschen kommen von Afrika her und haben sich mehr oder weniger weiter entwickelt!

      Sie tun mir Leid!

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ Bender, Wagner— wie leer Ihre Worte in doch sind, wie herrlich Sie sich in christlichen Werten verkaufen, Naivmenschen, die in Unkenntnis handeln…… Herr Hottinger zitiert auch christliche Werte. Viele Seiten hat der gläubige Mensch. Doch können Sei nie auf den Islam eingehen, weil Sie diesen nicht kennen und ihre okzidentale 68er Denkweise hier verbreiten, von der schon lange niemand mehr redet. Die katholische Kirche von Rom hat bereits erklärt, dass wir wieder im heiligen Krieg sind.
      NIchts verstehen Sie, nichts wissen Sie. Nie waren Sie draussen in der afrikanischen, asiatischen Welt, um zu verstehen, dass dort ganz andere Normen herrschen und lassen jeden rein. Damit muss dann der Bürger im Alltag fertig werden. Tausende gelebte Beispiele gibt es dafür ….. Sie tum mir Leid Herr Wagner, Herr Bender
      Warum wurde der Beitrag nicht gelöscht? Weil er nicht rassistisch ist…..
      Auch da müssen Sie sich noch weiterbilden. Ich will mich nicht im Alltag mit dem Islam herumschlagen, ich will in Harmonie mit meiner Kultur leben. Will nicht wieder zurück zu afrikanischen Anfängen, die Sie hier so dummlich beschreiben….

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @Brown
      Ihre leeren Worthülsen in Ehren, aber eines scheint klar, beide Parteien haben unterschiedliche Meinungen! Im Gegensatz zu Ihnen, reklamiere ich für mich nicht das absolute Wissen, sondern glaube (nicht Wissen), dass sich die Menschen geistig entwickeln können um die Zukunft miteinander zu gestalten! Ihr Wohlfühlanspruch haben die Vorfahren, blutig erkämpfen müssen! Die Geschichte setzt sich eben fort, ob es Ihnen passt oder nicht!

      Das Schuldengeld regiert die Welt! Jegliches Schuldengeldvermögen besteht einzig und alleine aus Schulden der Anderen, weil es zur Tilgung nicht auf das Bankkonto zurückfliesst! Dieses unverstandene Naturgesetz führt zu falschen Schlussfolgerungen und Argumente!

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ bla bla bla. — Herr Wagner / Bender – ihre Argumentation verhält nicht und ihr Wunsch sich stärker zu fühlen, indem Sie immer den letzten Artikel geschrieben haben, ebensowenig.
      Heute leiden noch weniger als zehn Prozent der Erdbevpölkerung an Armut und drunter. Also wo sind die Folgen des Negativgeldkreislaufs​, den Sie hier so oft zitieren unter Ausblendung ganz vieler Nebenfaktoren.
      Also wie ist es jetzt mit dem Anti Rassismus Gesetz: warum wurde der Artikel von Hr. Hottinger nicht gelöscht
      ????!!!!!!K​eine Antwort auch eine Antwort: Er ist nicht rassistisch

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @Brown
      Rassismus hin oder her, diese Frage müssen Sie von Herrn Wagner beantworten lassen!

      Im Schuldengeldsystem (Schuldengeld- und Wirtschaftskreislauf)​ ist die Armut nicht angelegt! Es sei denn die Menschen (Ökonomen) erfinden die entsprechenden Spiele (Manipulation = Fehlkonstruktionen)! Wo kein Schuldengeld als Gegenwert der Arbeit/Leistung vorhanden ist, verlaufen Ihre zitierten Nebenfaktoren meistens im Sande!
      Meine Meinung! Bei uns leben auch Menschen in Armut!
      Aus Ihrem Votum entnehme ich, dass Sie das letzte Wort haben wollen! Bitten schön!

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Frau Brown, Sie wissen schon das dies eine offene Diskussion ist? Ihre Idee ich könnte mit Herrn Bender identisch sein nur weil er auf etwas antwortet was an mich gerichtet war ist erschütternd naiv. Ich würde mich zum Beispiel – im Gegensatz zu Herrn Bender – nicht als Christ bezeichnen (auch wenn ich es auf dem Papier vielleicht noch bin).

      Zitat:

      “@​ Herr Wagner, sie haben vor 5 Tagen diesen Blog wegen Rassismus Vimentis gemeldet. Bis heute wurde der Blogg nicht entfernt weder einzelne Abschnitte davon. Daraus lässt sich schliessen, dass Sie das Rassismus Gesetz nicht kennen. Wie verblendet muss man sein, um die Wahrheit totzuschweigen, schönzureden. “

      Ich habe nicht etwa den Blog an die Staatsanwaltschaft gemeldet, sondern nur an die Vimentis-Administrati​on. Ob dieser Blog rassistisch ist oder nicht wäre nicht Gegenstand einer Entscheidung der Vimentis-Redaktion, sondern einer Beurteilung durch die Staatsanwaltschaft. Ihre Idee das nur weil die Vimentis-Administrati​on etwas nicht so sieht wie ich, ICH im Unrecht wäre ist sehr weit hergeholt.

      Der restliche Unfug den Sie schreiben ist für mich nicht wert zu diskutieren.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ man muss unterscheiden können zwischen die Wahrheit sagen und Rassismus.
      offenbar denken Sie alleine, dass der Artikel rassistisch sei. Das gäbe mir zu denken. …. weil man kann auch verblendet sein (wie in Sekten, in Multi – Kulti Gesellschaften)
      der Rechtsrutsch im Herbst ist garantiert ………

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Ja, Frau Brown, Sie haben völlig recht: man kann auch verblendet sein.

      Report comment
  • Oktober 1, 2015

    Frank Wagner,

    “Diesen Blog als rassistisch bei Vimentis melden. in seiner Veralgemeinerung ist er das definitiv auch”.

    Darauf haben Sie ja gewartet. Tun Sie dies wenn Sie’s nicht lassen können. Warten wir’s ab was Vimentis entscheidet.

    Report comment
    • Juli 19, 2021

      Herr Rohner
      Richtig: Wir haben freie Meinungsäusserung!
      Herr Hottinger und viele Einheitsdenker, erlebe ich als Fan der SVP (Fans haben selten einen neutralen Durchblick)! Von einem erzkonservativen Nationalisten, mit eingeprägtem “Wissen” von Vorbetern aus Familie und Bildung, kann man scheinbar keine sachlich fundierte Ansichten erwarten, welche zur Lösung der Völkerwanderung führen? Credo: Hetze auf Teufel komm raus! Ein geistiges Resultat aus Erfahrung?

      Die sog. Finanzierung ist im Schuldengeldsystem angelegt! Eine aufgeklärte Gesellschaft sollte es schaffen, die verschiedenen Kulturen auf ihre Differenzen hinzuweisen und versuchen eine Annäherung zu erreichen! Ein solche Absicht würde der Gesellschaft sehr gut anstehen, weil es die wirren Denkmuster verändert und die Menschen, sich positiv weiter entwickeln könnten!

      Nebenbei,​ soviel ich noch in Erinnerung habe, wurden die 2 Weltkriege von Europa initiiert! Wer Kriege ermöglicht, muss die Folgen tragen…..!

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Ich befürchte bloss, dass die Folge ein dritter Weltkrieg sein wird! Ok, noch kann er verhindert werden, aber solange es tatsächlich Gruppen gibt, die in einem dritten Weltkrieg eine notwendige “Säuberung” der Welt sehen, wird das wohl schwierig. Und diese gruppen gibt es, auch in der Schweiz!

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Georg Bender, schön dass Sie mir recht geben. Nur, ich nehme Ihre Betittelung als “Einheitsdenker und Fan der SVP”, als SVP Mittglied und meisst auch Wähler und Stimmer gerne durch Sie geschrieben entgegen. Dabei bleibe ich ganz ruhig. Nochmals herzlichen Dank für Ihre Eingansworte an mich persönlich, schön dies von Ihnen direckt zu lesen.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Patrick Reto Bieri, leider muss ich Ihnen da weitgehend recht geben, so traurig dies auch werden könnte. Ich sehe die Sache dritter Weltkrieg ähnlich wie Sie. Der erste und der zweite Weltkrieg wurde schnell mal mit Waffen begonnen mit dem Ziel, ein uns bekanntes Land wollte mit Waffen die ganze Welt erobern. Der dritte Weltkrieg ist bereits mit anderen Mitteln seit Jahren im Gange. Unter dem Mäntelchen EU in Brüssel regiert Federführend wieder dieselbe Regierung wie damals. Bis jetzt hats ohne Waffen geklappt mit der Gleichschalterei in der EU. Sämtliche Völker der EU haben zu allem was da abgeht zu schweigen. Wehe, es kommt zu Austritten aus diesem Gebilde, dann wirds gefährlich.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Ich sehe das gar nicht so. Mit der EU hat das wenig zu tun. Schon here mit esoterisch und verrückten Gruppen, wie es schon die Nazis waren. Schade dass hier einige Schreiber immer sofort jeden Beitrag so uminterpretieren und versuchen einem Worte in den Mund zu legen, die man so nicht geschrieben hat. Es gitb dazu einen interessanten Beitrag:

      http://ww​w.tagesanzeiger.ch/di​gital/internet/die-de​battenterroristen/sto​ry/13194300

      Ich glaube ich habe ih n auch schon andernorts gepostet 🙂

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Herr Rohner
      Es ist sehr aufrichtig, zu bestätigen, dass die federführende Regierung in Brüssel, von gleichem Holz (konservative Denkrichtung) geschnitzt ist, wie die Denker und Lenker als auch ihre Fans der SVP!
      Also liebe Wähler, ordnet die Aussagen der selbsternannten Gerechten, richtig ein!

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Hier scheinen einige ein extremes Feindbild. schon im eigenen Land, zu sehen. Wie soll man denn effektiven “Rassismus” beheben, wenn wir im eigenen Land es nicht fertig bringen, sich gegenseitig zu tollerieren und akzeptieren. Auch in der Meinungs und Gruppenbildung, welche keine Gewalt ausübt.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Wow, das sagt ausgerechnet Dany LOL.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Scheint als würden die LOLAS und HAgias wieder einmal in die Falle tappen.

      Report comment
  • Oktober 1, 2015

    Sie steigern sich da wohl in etwas hinein. Das sieht man schon daran, wie lang ihr Beitrag ist.

    Männer werden zum Beten gezwungen? Ach wirklich? Wie soll das den gehen? Beten ist eine Angelegenheit zwischen Gott und einem einzelnen Menschen. Man betet im Geist und dazu kann einem niemand zwingen und auch nicht davon abhalten 🙂

    Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ nur allzu naiv erscheint mir Ihre Wahrnehmung. Sie kennen wie soviele ” Gutmenschen ” nur die okzidentale Sichtweise und W I S S E N nicht, wieviele gesellschaftliche Zwänge es in der islamischen, fundamentalen Welt gibt. Wach auf Europäer: deine Wertehaltung, deine Denkstruktur, deine freie Denkweise gibt es nicht im Islam. Bevor ein Wort gesprochen wird, muss sicher sein, dass es Korangetreu ist… ( wir nennen dies Schönrenderei) . Daher auch die Unverbindlichkeit des Wortes.
      Auch dürfen Frauen nicht mehr alleine aus dem Haus heraus, wenn der Mann zur Arbeit geht ( wie werden die Kinder zur Schule gebracht?….??? Glauben sie auch das dies nicht möglich ist, doch doch erkundigen sie sich richtig …

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Ich sehe vorallem sehr viele Lügen in der modernen, westlichen Welt. Wohl eine Folge der Feminisierung? Für mich ist das Wort Gottes das einzig wahre, ob es denn nun in der Bibel oder im Koran steht. Es täte dem pronogarfisierten Westen gut, wenn die Menschen wieder häufiger das Wort Gottes lesen würden, anstatt bloss rumzuhuren!

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Herr Patrick Reto Bieri,
      Der Glaube ist etwas persönliches und hat in der Politik nichts zu suchen.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Soso…und wer sagt das? Passt euch wohl nicht, dass ihr in Europa bloss noch runter geht und verhurt. Na ja, hättet halt nicht auf die Frauen hören sollen, nun seid ihr bloss noch kleine Knechte.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Okay, war nett mit Ihnen zu schreiben, Unglaublich diese Einstellung

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Im Namen Gottes des Allmächtigen! Lesen sie die Bundesverfassung, falls sie wirklich ein Schweizer sein wollen.

      Report comment
  • Oktober 1, 2015

    1. Man darf verschiedener politischer Meinung ja sein, diese dann aber auch auszudrücken sich getrauen, das ist ein Verfassungsrecht, aber Respekt & Anstand sollte vor dem Andersdenkenden doch wirklich immer gewahrt bleiben.

    2. Selber einäugig links im Glashaus sitzen und mit Steinen werfen auf einen direkt demokratischen Andersdenkenden wie Herr Roger Köppel – die Schweizer/Innen allgemein als Spinner noch bezeichnen, weil sie selber über die Zuwanderung bestimmen wollen – ja das ist doch ein ganz starkes Stück von diesem SPD-Mann aus Deutschland.

    3. Herr Köppel erklärt ihm dann sehr gelassen, dass in der direkten Demokratie, wie wir sie in der Schweiz eben immer noch haben, das Volk, der Souverän der wirkliche CHEF ist, und nicht der bezahlte Politiker, wie er einer sei, zur Beschämung dieses SPD-Politikers, der die Schweizer/Innen pauschal eben deswegen pauschal als “Spinner” abqualifizierte, nein allgemein verbindlich so beschimpfte. Respekt und Anstand sieht anders aus, auch kann man einmal so einen Stuss öffentlich rauslassen, dann müsste man aber auch die Courage haben, sich danach einsichtig genug eben auch zu entschuldigen. Diese Arroganz von einem Deutschen kommt bei Schweizern so natürlich nie gut an, auch wird kein Volk so von einem anderen gerne so gemassregelt, das ist wohl klar, wir leben ja im Jahre 2015;

    https://www.​youtube.com/watch?v=3​XoGn4HAumk

    Die Wahrheit ist in dieser Zeit so sehr verdunkelt und die Lüge so allgemein verbreitet,
    dass man die Wahrheit nicht erkennen kann,
    wenn man sie nicht liebt.

    – Pascal, Gedanken 62, ed. Dietrich.

    Report comment
    • Juli 19, 2021

      Herr Nationalrat Amstutz erklärt Frau Sommaruga ihren Job;

      https://www.y​outube.com/watch?v=bc​8_yo9ZDzI

      Ich vermute Frau BR-Sommaruga hat bis heute nicht begriffen, dass einen EXEKUTIVE nur noch aus zuführen (zu exekutieren) hat, was der Souverän beschlossen hat, ob es einem politisch nun ins Konzept passt oder eben nicht.

      Ein Bundesrat/In muss für ALLE da sein, und Parteipolitik ist völlig fehl am Platz.

      Report comment
  • Oktober 1, 2015

    1. Vorliegender Blog bezeichnet nichts anderes auf als eine Wirklichkeit, als die enormen Probleme der Migranten zwischen Christen und Moslems, sowie den Rassismus all zu vieler – natürlich nicht aller – Migranten/Flüchtlinge​, anhand von i.d. Quelle genannten öffentlichen Zeitungs-Artikeln.


    2. Ich darf doch erwarten, dass mal eine vernünftig, sachliche Diskussion genau darüber hier bei Vimentis wirklich zustande kommen kann, das wäre schön & sicher lehrreich für viele. Bis jetzt sehe ich nämlich keinen einhzigen, vernünftigen, diesbezüglichen wirklich sachbezogenen Beitrag. Schade, das Thema ist in Europa hochaktuell, und die Schweiz krankt doch am gleichen Problem.

    3. Rein persönliche Angriffe bitte ich hiermit endlich hier bei Vimentis zu unterlassen, dies verstösst auch ganz eindeutig gegen die Vimentis-Forumsregeln​ und erfüllt nicht Sinn und Zweck dieser Polit-Plattform.

    4​. Auch gilt hier sich gegenseitig mehr Respekt und Achtung gegenüber Andersdenkenden sich zu befleissigen, gerade dieses Thema “Masseneinwanderung” ist nicht eine Frage von links oder rechts, sondern es geht um eine friedliche Zukunft in Europa. Auch ist die Meinungsäusserung ein Bundes-Verfassungsrec​ht das es endlich zu respektieren gilt wie folgt, und zwar ohne gegen Personen wiederholt diffamierend zu hetzen;

    BV Art. 6 Individuelle und gesellschaftliche Verantwortung

    Jede Person nimmt Verantwortung für sich selber wahr und trägt nach ihren Kräften zur Bewältigung der Aufgaben in Staat und Gesellschaft bei.

    BV Art. 7 Menschenwürde

    Die Würde des Menschen ist zu achten und zu schützen.

    BV Art. 15 Glaubens- und Gewissensfreiheit

    1 Die Glaubens- und Gewissensfreiheit ist gewährleistet.

    2 Jede Person hat das Recht, ihre Religion und ihre weltanschauliche Überzeugung frei zu wählen und allein oder in Gemeinschaft mit anderen zu bekennen.

    3 Jede Person hat das Recht, einer Religionsgemeinschaft​ beizutreten oder anzugehören und religiösem Unterricht zu folgen.

    4 Niemand darf gezwungen werden, einer Religionsgemeinschaft​ beizutreten oder anzugehören, eine religiöse Handlung vorzunehmen oder religiösem Unterricht zu folgen.

    BV Art. 16 Meinungs- und Informationsfreiheit

    1 Die Meinungs- und Informationsfreiheit ist gewährleistet.

    2 Jede Person hat das Recht, ihre Meinung frei zu bilden und sie ungehindert zu äussern und zu verbreiten.

    3 Jede Person hat das Recht, Informationen frei zu empfangen, aus allgemein zugänglichen Quellen zu beschaffen und zu verbreiten.

    ****​***

    Urteilspruch; Doch wer bist du, der zu Gericht willst sitzen
    – zum Urteilspruch auf tausend Meilen Weite
    – mit einem Blick, so kurz wie eine Spanne ?

    – Dante, Paradies, XIX, 79 ff.

    Report comment
    • Juli 19, 2021

      Die Flüchtlingskrise – Was die Medien verbergen;

      https:/​/www.youtube.com/watc​h?v=TK1TyizRoYo

      Di​e USA bilden ca. 5000 Syrische Rebellen aus im Irak und statten sie mit modernsten Waffen aus, jetzt hat vor 2 Tagen eine Zeitung gemeldet, es hätten sich IS-Kämpfer eingeschlichen, und zwei Tage nach der Übergabe der Waffen an diese “Rebellen” seien diese Waffen dann schon an die IS übergeben worden.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Zitat:

      “2. Ich darf doch erwarten, dass mal eine vernünftig, sachliche Diskussion genau darüber hier bei Vimentis wirklich zustande kommen kann, das wäre schön & sicher lehrreich für viele. Bis jetzt sehe ich nämlich keinen einhzigen, vernünftigen, diesbezüglichen wirklich sachbezogenen Beitrag. Schade, das Thema ist in Europa hochaktuell, und die Schweiz krankt doch am gleichen Problem. “

      Ich sehe leider auch keine vernünftige, sachbezogene Blogeröffnung.

      Schon im ersten Absatz steht eine Verallgemeinerung die locker reichen würde um (mal wieder) über eine Anzeige wegen Verstosses gegen das Antirassismus-Gesetz nachzudenken. Sie werfen pauschal “diesen Leuten” ein “erhöhtes Gewaltpotential” vor, das sie “in Europa ausleben” werden. Und das alles wieder aufgrund EINES Vorfalls. Ich dagegen bin mir sicher, wenn man 100 oder 200 Schweizer auf engstem Raum, ohne Abgrenzung der Privatspäre, zusammenpferchen würde, gäbe es auch Konflikte.

      Sobald Sie sachlich Themen eröffnen, Polemiken über allgemeine Gewaltbereitschaft “dieser Leute” und ähnliches unterlassen findet sich vielleicht auch jemand der bereit ist mit Ihnen sachlich zu diskutieren.

      Aber ich hätte schon sachliche Einwände gegen Ihre Statements.

      Zitat:​

      “3​. Was bei uns Privatpersonen unsere eigene Wohnung oder unser eigenes Haus,ist auf der Kontinent- & Länderebene doch im Prinzip genau das gleiche, wir wollen und dürfen selber bestimmen, wer in unsere “Wohnung”, unsere Privatsphäre kommt, und wer nicht, dazu muss man aussen an der Türe anklopfen und erst höflich nachfragen.”

      Es ist im Prinzip eben nicht das Gleiche. Schon wenn Sie ein Geschäft besitzen können Sie sich nicht aussuchen wen Sie bedienen wollen oder nicht. Für sich selbst als Privatperson in ihrem privaten Umfeld können Sie vieles tun was Sie schon als Teil der sozialen Gemeinschaft eines Landes nicht tun können.

      Zitat:

      ​”Die EU-Kommissare haben gegenüber der Schweiz bei der “Masseneinwanderung aus anderen EU-Ländern”, trotz Annahme in einem direkt demokratischen Volksentscheid der Begrenzung und Einführung von Kontingenten, keinerlei Verständnis gezeigt, nur die sehr “kalte Schulter”, freier Personenverkehr sei nicht verhandelbar. Das wäre die Saat, und erntet jetzt mit der Masseneinwanderung von ca. 12’000 Migranten täglich in Bayern genau dasselbe inhaltliche Problem.”

      Es ist nicht das gleiche inhaltliche Problem. Wenn Sie über die Einwanderung aus EU-Ländern sprechen sind das Leute, die zum arbeiten kommen, mit einem Rechtsanspruch aufgrund eines bilateralen Vertrages. Das ist nicht dasselbe wie die völkerrechtliche Verpflichtung Flüchtlinge aufzunehmen.

      Zitat​:

      “7. Ich bin erschrocken, nein schockiert, wie schwach und völlig undemokratisch, un-solidarisch und hilflos dieses EU-Gebilde dieser Masseneinwanderung jetzt doch gegenüber steht.

      Durchaus möglich halte ich, der Anfang vom Ende eines friedlichen, vereinten Europa. Wieso schaut eigentlich die EU mit 25 Mio. Arbeitslosen nicht mal selber für seine eigenen Menschen zuerst ?”

      Ich finde da eher Ihre Idee erst einmal zu sich selbst zu schauen statt Menschen in Notlage Unterstützung zu bieten unsolidarisch. Und auch in massivem Konflikt zum christlichen Gebot der Nächstenliebe, das Sie ja hier auch bereits propagiert haben.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ F. Wagner,

      1. Zum Problem, zur Masseneinwanderung von 3. Welt-Migranten (v. denen aktuell 1-2 % wirklich aus Syrien kommen) sagen Sie aber auch rein gar nichts aus. Sie diffamieren & verleumden nur wieder, indem Sie über mich schreiben;

      “Ich finde da eher Ihre Idee erst einmal zu sich selbst zu schauen statt Menschen in Notlage Unterstützung zu bieten unsolidarisch. Und auch in massivem Konflikt zum christlichen Gebot der Nächstenliebe, das Sie ja hier auch bereits propagiert haben.

      Woher wollen Sie denn wissen was ich tatsächlich mache, & vor allem welchen Menschen in wirklicher Notlage, wo ich mich nämlich selber davon erstmal überzeugen kann, echte HILFE zukommen lasse ?

      2. Einem Vergewaltiger & gleichzeitigem Asylgesuchsteller muss ich keine Nächstenliebe entgegenbringen, sondern von ihm verlangen, dass er sich bei seinem Opfer persönlich entschuldigt, und Abgeltung leistet, was das Opfer dann von ihm verlangt. So wie Sie sich äussern, belohnen Sie die Straftäter immer noch – wie z.B. BR-Sommaruga ja auch, weil die Straftäter i.d. Schweiz verbleiben dürfen – womit die Straftaten eben noch befördert werden. Beihilfe zu Straftaten ist selber eine Straftat.

      3. Für mich sind Sie so durch und durch negativ immer eingestellt, dass ich befürchte, unbewusst hassen Sie sich selber, ich befürchte in ihrer Kindheit hatten Sie keinerlei Geborgenheit, somit auch keine LIEBE.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Herr Hottinger, mir gehen ihre ständigen Verleumdungsunterstel​lungen wirklich langsam extrem auf die Nerven. Vor allen DIngen weil sich angebliche Verleumdungen meinerseits anschliessend immer wieder als reine Wahrheit entpuppen … wie gerade gestern, als Sie mir “feige, verleumderische Spielchen” vorwarfen, und ich Ihnen genau die Aussagen nachweisen konnte, die Sie angeblich nie gemacht haben wollen.

      Sie waren derjenige der erklärt hat die EU solle erst mal zu sich selbst schauen. Da ist die Frage wie sich diese Aussage mit der christlichen Nächstenliebe verträgt die Sie propagieren sehr wohl erlaubt.

      Zitat:


      “2. Einem Vergewaltiger & gleichzeitigem Asylgesuchsteller muss ich keine Nächstenliebe entgegenbringen, sondern von ihm verlangen, dass er sich bei seinem Opfer persönlich entschuldigt, und Abgeltung leistet, was das Opfer dann von ihm verlangt. So wie Sie sich äussern, belohnen Sie die Straftäter immer noch – wie z.B. BR-Sommaruga ja auch, weil die Straftäter i.d. Schweiz verbleiben dürfen – womit die Straftaten eben noch befördert werden. Beihilfe zu Straftaten ist selber eine Straftat.”

      Wäre ich Sie würde ich Ihnen hier sofort Verleumdung vorwerfen. Ich habe nie gesagt das ich der Meinung bin das Vergewaltiger in der Schweiz verbleiben dürfen oder sie sonstwie belohnt werden sollen. Warum es trotzdem dazu kommen kann habe ich mit dem Asylgesetz oder den Grundrechten gemäss Verfassung begründet, nicht mit persönlichen Präferenzen. Akzeptieren Sie das bitte endlich.

      Zitat:


      “3. Für mich sind Sie so durch und durch negativ immer eingestellt, dass ich befürchte, unbewusst hassen Sie sich selber, ich befürchte in ihrer Kindheit hatten Sie keinerlei Geborgenheit, somit auch keine LIEBE.”

      Sehen Sie, Herr Hottinger, ICH bin nicht derjenige der hier alle paar Tage aufgeschnappte Einzelfälle dazu nutzt um schriftlich ganze ethnische Gruppen zu diffamieren, die sich hier auf Vimentis nicht wehren können. Ich bin nicht derjenige der immer wieder aus allen möglichen Gründen Bundesrätin Sammaruga attackiert und beleidigt. Ich bin nicht derjenige der ständig hinter nahezu jedem Flüchtling jemanden vermutet der nur die Schweizer Sozialkassen plündern will.

      Ich bin hier der positive Menschenfreund, nicht Sie, Herr Hottinger. Mal abgesehen davon das dieser Punkt 3 Ihre Forderung nach mehr “Sachlichkeit” wirklich ad absurdum führt.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ F. Wagner,

      1. Schon Nostradamus sagte bürgerkriegsähnliche Zustände in Europa voraus.

      2. Willkommen im Hier und Heute;
      Wer sich immer noch den Wirklichkeiten über den eigenen Verstand, seine Vernunft (auch unbewusst) verweigert, oder immer noch an “Einzelfälle” glaubt & geradezu klammert, kann sich hier per Video (das habe ich nicht inszeniert oder gar gefälscht) brutal aber erkenntnisreich mal AUFKLÄREN lassen. Willkommen i.d. Wirklichkeit.

      UNTE​RGANG der europäischen KULTUR durch Auflösung der Nationalstaaten;

      – die Flüchtlingsflut nach EUROPA,
      – die Globalisierung soll durch jährliche Importe von 1.5 Mio. Dunkelhäutigen aus der 3. Welt BEWUSST eine neue, braune Rasse gezüchtet werden, mit einem IQ von 90, zu dumm, aber intelligent genug um noch zu arbeiten,

      – Heute schon die Wirklichkeit in Bayern; Es kommen zu 90 % junge Männer zwischen 18-35 Jahren täglich zu 8000 bis 12000, konzentriert (in Deutschland) in LAGER, das hat NAZI-Züge der derzeitigen Regierung, Sorry.
      – man lässt bewusst diverse Kultur-Fremde aufeinander prallen,

      Meine geistige Definition;
      – wenn Menschen ihre Umgebung verschmutzen wie einen Schweinestall, dann ist das schon ein Zeichen vom Bösen, Schlechten, dem Dunklen, jedoch niemals von SCHUTZBEDÜRFTIGKEIT.

      – wo schon die Gewalt und die “HEMMUNGSLOSE ZERSTÖRUNGSWUT” obsiegen, offenbart sich ganz offensichtlich & in der Wahrhaftigkeit immer ganz klar auch das Böse, in Form seiner dämonische, grässlichen Fratze,
      – Wenn sich junge Frauen von gz. Gruppen von 12-15 Männern bedrängt fühlen, Angst haben noch Abends sich frei draussen sich zu bewegen, ist das ein konkretes ALARMSIGNAL, dass sie von Männer mit Verantwortung in der Regierung jetzt BESCHÜTZT werden müssen.

      Quellen-Vi​deo;

      https://www.y​outube.com/watch?v=sb​862TUvMZU

      Das Böse lernt sich leicht,
      das Gute schwer,
      – Chinesisches Sprichwort,

      Nie tut man das Böse völliger und fröhlicher,
      als wenn man es aus falschen Gewissensüberzeugunge​n (z.B. religiöser Verblendung) tut.
      – Pascal, Pensées, 28, p. 262

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Die Sätze “Schon Nostradamus sagte bürgerkriegsähnliche Zustände voraus” und “Willkommen im hier und heute” sind so komisch in ihrer Gegensätzlichkeit, das ich Ihnen wirklich für dieses gelungene Stück Satire ein Lob aussprechen muss.

      Der Rest Ihres Beitrags, wieder ein üblicher Versuch zu rechtfertigen warum Sie Menschen fremder Kultur nicht in Ihem Umfeld haben wollen, habe ich ignoriert.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ F. Wagner,

      1. Sie sind doch ein wahrhaftiger Satansbraten, weil Sie mir unterstellen, wortwörtlich;

      “Der Rest Ihres Beitrags, wieder ein üblicher Versuch zu rechtfertigen warum Sie Menschen fremder Kultur nicht in Ihem Umfeld haben wollen, habe ich ignoriert”.

      2. Ihnen geht es also nur um reine Menschenhetze, denn zuvor habe ich schon mehrmals auf Vimentis schriftlich erwähnt, dass ich mehr “Menschen fremder Kultur” zu meinen guten Freunden zählle, als aus meinem Revier. Diese respektieren, nein Sie ALLE schätzen meine Eigenart – die von ihrer zwar verschieden ist und auch sein darf offensichtlich sehr – genau so wie ich sie schätze, und ganz offensichtlich spüren sie dies auch. Respekt, und wo der nicht ist, gibt es auch keine Achtung, die Grundlage für eine jegliche Kommunikation.

      3. Sorry, da Sie sich hiermit zum wiederholten Male als ein unverbesserlichen, eigentlichen Menschhetzer erweisen, wünsche ich keinen schriftlichen Verkehr mehr auf Vimentis mit Ihnen.

      4. Meine Zeit ist mir viel zu schade.

      Report comment
  • Oktober 2, 2015

    Die Massenflucht nach EUROPA – Was uns die MEDIEN verbergen;

    https:/​/www.youtube.com/watc​h?v=TK1TyizRoYo

    Fü​nf verschwiegene FAKTEN zur Flüchtlingskrise;

    https://www.youtube.c​om/watch?v=1bxXryt2Fy​U&feature=youtu.be


    Ein Journalist fragte Putin, wie er die ganze Sache sieht;

    https://www​.youtube.com/watch?v=​cX8Vaow6jsg

    Einfac​h sich mal auf einen total neutralen Standpunkt stellen, und obige Videos sich zu Gemüte führen, möglichst völlig unvoreingenommen, was schon schwierig genug ist, weil wir doch schon (fast) ALLE “programmiert” sind von dem Einheitsbrei unserer “Medien”. Lügen sind immer schlecht, eigentlich ein klares Zeichen des BÖSEN. Selber halte ich den Anstand und den Respekt vor dem Nächsten als die Grundlage für ein friedliches Zusammenleben. Christus gibt uns sogar die Weisung mit auf den Weg; “Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst”. So wie man selber behandelt werden will, soll man seinen Nächsten Mitmenschen auch behandeln. Das genügt, dazu braucht es keine dogmatische röm. kath. Kirche (nur wer kath. getauft ist, kommt i.d. Himmel), auch keinen intoleranten, dogmatischen Islamismus, wohl aber die geistige Liebeslehre von Mohammed, was die Menschen ebenso tolerant und liebesfähig macht. Ohne eine Kultur zu kennen & zu verstehen, sollte man keine Politik machen.

    1. Die röm kath. Kirche hat leider Gottes immer noch in ihrem Katechismus verankert wie ein Fels; “Wer nicht kath. getauft wurde, kommt nicht ins Paradies” zu Gott. Immer noch ein absoluter,

    2. ausschliessendes Dogma, wie bei den Muslimen auch wie folgt; “Nur ein Muslim hat den richtigen Gott (Alaah) und kommt ins Paradies zu Gott.”

    3. Und bei den Israelis resp. Juden; Wir sind das auserwählte Volk Gottes”; dies impliziert genau den gleichen Absolutismus, bis heute praktiziert im Nahen Osten mit den Palestinensern. Oder will hier ein jüdischer Mitbürger etwa die Behauptung aufstellen & auch noch belegen, die Juden/Israelis würden die Palestinenser dort gleichwertig auch als Menschen behandeln ?

    Erich FROMM bezeichnete die dogmatisch religiöse Intoleranz als FASCHISMUS.

    https:​//www.vimentis.ch/d/d​ialog/readarticle/jud​en-isaak-christen-jak​ob-moslems-ismael-ist​-dasselbe/

    *******​

    Das Dogma ist nichts anderes
    als ein ausdrückliches Verbot zu denken.

    von Ludwig Andreas Feuerbach

    Gab es in der Geschichte nicht schon immer Mächte, Herrscher, die immer mehr irdische MACHT wollten nach dem Prinzip; “Bist du nicht willig, so übe ich GEWALT”. Ich denke da auch an Vietnam, Afghanistan, Iran, Irak, Syrien ect., und zuvor bei Hitler Österreich, Sudetenland, Tschechoslowakei, Polen, Frankreich, Russland ect. Auch Hitler Propagande-Chef Goeppels betrog das deutsche Volk mit seiner total verlogenen Hetze, dass die Balken “sich bogen”. Er steckte z.B. 30 Kriminelle/Häftlinge in polnische Uniformen und liess sie einen deutschen Radiosender überfallen (die Beteiligten wurden danach alle erschossen), damit Hitler anderntags im Reichsfunk “empört” verkünden konnte; “Wir wurden von Polen ANGEGRIFFEN, seit 5.45 h wird jetzt ZURÜCKGESCHOSSEN. Wir sollten vielleicht wieder zu dem sehr weisen Grundsatz der Indianer – auch nach verlustreichen Stammeskriegen – dass fortan immer der Führer selber oder der beste Krieger gegen den des anderen Stammes kämpft, um eine Streitsache definitiv so (ohne grosses Gemetzel) zu 100 % zu entscheiden.

    Der Betrug an Russland

    Ein Video über das Versprechen von Genscher und
    Baker, dass es keine NATO Osterweiterung geben
    wird. Und der in Wahrheit umgesetzte Plan, des US-
    Geostrategen Brzezinski, über die tatsächlich statt-
    gefundene Osterweiterung der NATO.
    Die EU gilt nach diesem Plan als Brückenkopf für
    “Amerikas Strategie der Vorherrschaft”. EU-Beitritte
    und EU-Assoziierungen dienen dabei als Mittel
    für spätere NATO-Beitritte.

    https://www.youtu​be.com/watch?v=g6_Yf2​JC80I

    Jeder hinterfrage sich einfach selber ehrlich jetzt einmal , ob er dieser Propaganda nicht blind aufgesessen ist, oder ob einem nicht bei der Auflösung des Warschauer Paktes, die NATO ebenfalls hätte aufgelöst werden müssen, denn die Sowjetunion, die ja auch die Weltherrschaft des Sozialismus anstrebte, diese Nato erst erforderlich machte, war ja gescheitert & aufgelöst in einzelne, autonome Staaten.

    Report comment
  • Oktober 2, 2015

    hier ein kleines Video an alle “Blauäugigen”:
    https​://www.youtube.com/wa​tch?v=TILmsHQ6DYw

    Report comment
    • Juli 19, 2021

      @ Danke Toni von Teufen, ja ich sage es ja immer wieder, Respekt, Achtung, Dankbarkeit & Demut muss einen echten Flüchtling haben, das zeichnet ihn automatisch aus, ansonsten ist er keiner.

      Ich habe diese Bilder von diesem Zug in Budapest auch gesehen, wie rücksichtslos sich diese Meute in die Züge drängte und z.T. prügelte, junge kräftige Männner die Frauen mit Kleinkindern auf dem Arm weggestossen haben, und als ich den zurückgelassenen Dreck, die zertrampelten Esswaren sah, war ich schockiert, was BK-Merkel da recht naiv da ins Land, nach ganz Europa holt, denn sie will diese (ungefragt) ja auf alle Länder dann verteilen wie eine Monarchin (La Loi c’est moi).
      Jetzt überrannt uns einfach grossmehrheitlich eine Horde Barbaren, die unsere Kultur, unsere Gesetze und die Verfassung nicht achtet, sondern mit Füssen zertrampelt. I. Kant redet da schon richtig von “Eroberung”.

      Eine absolute Dringlichkeit hat darum jetzt;

      1. Schengen Grenze absichern.

      2. Menschen aus 3. Weltländern können eine sogen. “Green-Card” beantragen, mit Sprachkenntnis, Berufsausbildung, Wille zur Arbeitsaufnahme resp. Arbeitsvertrag-Nachwe​is haben Sie dann eine gute Chance, nach Europa Einlass zu bekommen, auf völlig legalem Wege.

      3. Unterschreiben einer Deklaration, dass die Verfassung, die Gesetzgebung und die Religionsfreiheit des betr. Landes beachtet und akzeptiert wird, widrigenfalls die Ausweisung erfolgen kann.

      4. Ich bin schockiert, wie dumm sich die Verantwortlichen der EU- in dieser Sache anstellen, weil sie die Folgen ihres kopflosen Handelns nicht überschauen.
      Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.
      Ich habe erbarmen mit unserer Jugend, also kümmert Euch bitte mehr um Politik, es ist Eure ZUKUNFT, und geht wählen am 18. Okt. 2015.

      Report comment
    • Juli 19, 2021

      Christoph Mörgeli bei Anne Will i.S. Masseneinwanderung & Personenfreizügigkeit​;

      https://www.yout​ube.com/watch?v=693MC​U3Oq8M

      Sehr sachlich & kompetent auf den Punkt gebracht. (Zusammenschnitt)

      Report comment
    • Juli 19, 2021
  • Oktober 3, 2015

    Willy Wimmer und Wladimir Putin über Migrantenwaffe und Flüchtlingskrise in Europa;

    https://www.youtu​be.com/watch?v=QktjqT​0m6oM

    Report comment
  • Oktober 3, 2015

    1. Die Lügenpresse verschweigt die wirkliche Fratze der unkontrollierten Einwanderung. Europa muss aufwachen. Wenn nicht zeitnah die Grenzen geschlossen werden, werde wir in wenigen Jahren unsere Nationen nicht mehr haben.

    Quellen;


    https://www.youtube.​com/watch?v=TK1TyizRo​Yo

    https://www.you​tube.com/watch?v=e_GY​lnC5g2M

    https://ww​w.youtube.com/watch?v​=TILmsHQ6DYw

    Sch​l​ussfolgerungen und konkrete Lösungs-Vorschläge;
    ​​
    1. Vermehrte direkte Hilfe vor Ort in den Flüchtlingslagern der Türkei, Libanon, Jordanien ect., damit diese Millionen Menschen dort echten SCHUTZ erst mal haben und nicht in eine ihnen völlig fremde Kultur gehen müssen.

    2. Schengen-Aussengrenze​​n endlich vertragsgemäss sichern, und dort wie in den USA, Kanada, Australien in der Praxis ja sehr erfolgreich schon lange vorexiziert wird, sog. “Green-Cards” nach KONTINGENTEN ausstellen für Leute, welche die Kriterien einer reinen Einwanderung nach EUROPA (BEHERRSCHUNG der Sprache, berufliche Qualifikation, Eigenständigkeit, keine Einwanderung i.d. Sozialsysteme ect.) zum vornherein erfüllen. Familien-Nachzug nur gegen Nachweis der Eigenständigkeit, und Bereiterklärung der finanziellen Versorgung der ganzen Familie.

    3. Jeder Migrant aus der 3. Welt mit einer “Green Card” kann dann legal einreisen nach EUROPA, muss aber unbedingt eine eidesstattliche Deklaration unterschreiben, dass er die Verfassung und die Gesetze, die Religionsfreiheit und die kulturellen Gegebenheiten des betr. Gastlandes zu respektieren bereit ist, wiedrigenfalls er wieder der Aufenthaltsbewilligun​g verlustig geht und ausgewiesen wird.

    4. Diese Ohnmacht und Ignoranz der jetzigen Politik – mit Ausnahme vielleicht noch der SVP i.d. Schweiz – muss doch schon merklich zu denken geben, weshalb ich alle Leser hier dazu aufrufen möchte, bei den kommenden sehr wichtigen Parlamentswahlen am 18. Okt. 2015 unbedingt wählen zu gehen.

    Ein grosses MERCI an alle fleissigen Wähler/Innen im voraus. Denken Sie bitte daran was schon Immanuel Kant formulierte vor über 280 Jahren ;

    “Ein vereinigtes EUROPA müsste eine vergrösserte SCHWEIZ sein,
    denn nur dort, in einer direkten Demokratie, wo der Bürger/In von unten nach oben,
    selber direkt noch bestimmen kann, nur dieses System hat Erfolg auf Zeit,
    jedes System von oben nach unten, ist auf Zeit zum Scheitern verurteilt,
    weil die Menschen sich mit Recht nicht einbezogen, nicht genügend respektiert fühlen werden.”

    5. Das von oben nach unten regieren, zeigt sich dies nicht ganz offensichtlich schon, dass bei EU-Problemen eigentlich schon seit einiger Zeit nur BK-Merkel auf der EU-Politbühne wie eine ungekrönte “Kaiserin” agiert ? Im Schweizer System von unten nach oben ist jedenfalls so ein Missbrauch so ganz und gar ausgeschlossen, unter der Voraussetzung dass wir Stimmbürger/Innen nur genügend wachsam bleiben, weil die Anzeichen mehren sich ja bereits, dass z.B. selbst Volksentscheide jetzt schon jahrelang einfach nicht umgesetzt werden, am Schluss vielleicht sogar mit viel List noch ganz “ausmanövriert” werden.

    6. Leben wir nicht in einem global einmaligen direkt-demokratischen​ System – nur müssen wir denn dieses erst wieder verlieren – bevor wir es schätzen lernen, was wir verloren haben durch eine jetzt mögliche stille Überführung in die völlig zentralistische, bürokratische EU, die von den 28 Kommissaren dirigiert wird, das Europaparlament mit 741 Abgeordneten/Innen nicht mal Legitimation hat, EU-Gesetze verbindlich zu beschliessen. Das Parlament dient meiner Meinung nur als “politisches Feigenblatt”.

    Report comment
  • Dezember 2, 2015

    Laut des Wohlstandsforschungsi​nstituts New World Wealth (NWW) ist die Zahl afrikanischer Millionäre in den letzten 15 Jahren doppelt so schnell gewachsen wie im Rest der Welt. Die Anzahl der Millionäre ist zwischen 2000 und 2014 um 73% gewachsen, in Afrika 145%.

    Und wenige europäische Länder werden jetzt zum Sozialamt Afrika’s. Was für ein Erbe hinterlassen wir nur den nächsten Generationen ?

    Report comment
  • Dezember 2, 2015

    @ Also wenn ich Flüchtling / Asylantragsteller / Wirtschaftflüchtling wäre, dann wäre ich dem Land, das mir Schutz und Aufnahme gewährt dankbar.

    Ich selber halte es mit dem Grundsatz; Achte jeden Menschen, solange er nicht kriminell ist.
    Haben wir in Europa bald afrikanische Zustände, Chaos, Gewalt, Zerstörungswut, aber warum ?;

    Quellen-Angabe;​

    https://www.youtu​be.com/watch?v=a73Q9U​gAaH4

    Report comment

Write a response

Neuste Artikel

Bleiben Sie informiert

Neuste Diskussionen

  1. Ja und unser Bundesrat ist ebenfalls dabei zusammen mit der EU unser liberales Waffengesetz "pragmatisch" zu zerstören. BR Sommaruga am…

Vimentis Login

Willkommen bei Vimentis
Werden auch Sie Mitglied der grössten Schweizer Politik Community mit mehr als 200'000 Mitgliedern
Tretten Sie Vimentis bei

Mit der Registierung stimmst du unseren Blogrichtlinien zu